1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Orgelkonzert mit Michael Bottenhorn in St. Sebastian

Orgelkonzert mit Michael Bottenhorn in St. Sebastian

Besuch vom internationalen Orgelzentrum Bonn.

Der ehemalige Dekanatskantor in Neunkirchen, Michael Bottenhorn, heute Organist an St. Josef in Bonn-Beuel, gastiert am Sonntag, 21. Mai, 17 Uhr, in der Püttlinger Pfarrkirche St. Sebastian ("Köllertaler Dom"). Schon in seiner Neunkircher Zeit hatte Bottenhorn einige Gastkonzerte im Köllertaler Dom gegeben. "Heute verwaltet er das reiche Erbe von Hans-Peter Reiners, der Bonn-Beuel zum Zentrum internationaler Orgelkonzerte gemacht hat. Alljährlich gastieren derzeit zusammen mit Bottenhorn renommierte Organisten aus der ganzen Welt während eines bedeutenden Festivals in Bonn-Beuel", heißt es in der Einladung des Förderkreis Kirchenmusik Püttlingen.

Das Reformationsjubiläum ist auch im Programm von Michael Bottenhorn präsent. Die Fest-Ouvertüre "Eine feste Burg ist unser Gott", von Otto Nicolai in einer Transkription von Franz Liszt eröffnet das Programm. Es folgen drei Werke aus der Sammlung: "Sechs Stücke in kanonischer Form" von Robert Schumann. "Mit dieser Studie für Pedalflügel - ein Instrument, das sich nie richtig durchsetzen konnte - hat Schumann ein interessantes, ausgewogenes und wohlklingendes Werk geschaffen. Claude Debussy hat diese Studie durch seine Umarbeitung für zwei Klaviere bereichert und aufführbar gemacht", erklärt der Vereinsvorsitzende Norbert Sperling. Auch eine eigene Improvisation von Michael Bottenhorn gehört zum Konzert. Dessen Abschluss bilden drei Teile aus der 3. Symphonie in fis-moll von Louis Vierne, "einem der berühmten Organisten an der Orgel von Saint-Sulpice in Paris".

Karten (10 Euro) an den bekannten Verkaufsstellen und an der Tageskasse.