| 15:35 Uhr

Königlicher Besuch
Große Ehre für Köllertaler Energiebürger

König Willem-Alexander und Königin Maxima schauen sich am 11. Oktober ein Projekt der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal an.
König Willem-Alexander und Königin Maxima schauen sich am 11. Oktober ein Projekt der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal an. FOTO: dpa / Hendrik Schmidt
Köllertal/Saarlouis. Niederländisches Königspaar schaut sich Photovoltaikanlage der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal an. Von Michael Emmerich

Am 11. Oktober steht den Köllertaler Energiebürgern hoher Besuch ins Haus. König Willem-Alexander und Königin Maxima der Niederlande statten Rheinland-Pfalz und dem Saarland einen Arbeitsbesuch ab. Bei der Visite in Mainz stellt der 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Gründervater des deutschen Genossenschaftswesens, einen wichtigen Programmpunkt dar. Im Saarland möchte das Königspaar eine Genossenschaft „live“ erleben.


„Die Wahl fiel auf die Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal, da diese seit ihrer Gründung vor drei Jahren sehr agil ist und mit ihren mittlerweile 231 Mitgliedern bereits sechs Projekte zum Thema Klimaschutz umgesetzt hat“, freut sich Karl Werner Götzinger, der  Vorstandvorsitzende. Und ergänzt: „Wir fühlen uns sehr geehrt.“ Der Köllerbacher ist doch bestimmt mächtig aufgeregt vor der Begegnung mit dem Königspaar? „Nein, dafür bin ich zu alt“, sagt der 56-Jährige schmunzelnd.

Weil der Besuch in Saarlouis der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal gelte, obliegt es Götzinger, König Willem-Alexander und Königin Maxima der Niederlande zu empfangen, wenn sie aus dem Auto steigen. Anschließend werden sie sich die Photovoltaikanlage der BEG auf dem Dach des Neuen Betriebshofes Saarlouis anschauen und von Götzinger das Konzept der Energiebürger erläutern lassen. Besonders beeindruckt habe das gelebte BEG-Motto „Wir sind die DAFÜR-Bürger!“, berichtet Götzinger.



„Konstruktiv sich ehrenamtlich für die nächste Generation im Kampf gegen die Klimakatastrophe einzusetzen, dabei durch BEG-Projekte auch noch Kommunen finanziell zu entlasten und 2018 eine Rendite von zwei Prozent für die Mitglieder zu erwirtschaften, das will das Königspaar würdigen“, fügt Götzinger hinzu. Über ein Geschenk für die hohen Gäste aus den Niederlanden braucht er sich keine Gedanken zu machen. „Das möchten sie nicht“, habe der Hof mitgeteilt, erzählt Götzinger.

Die Mitglieder der BEG Köllertal bekommen die exklusive Möglichkeit, bei dem königlichen Besuch in Saarlouis dabeisein zu können. Dazu müssen sie sich bis zum 24. September mit dem vorgesehenen Formular anmelden.

Bei Fragen ist der Vorstand so erreichbar: Telefon: (0 68 06) 4 99 97 53, E-Mail: info@BEG-Koellertal.de.