| 20:43 Uhr

Löschbezirk Püttlingen
Neue Führung im Löschbezirk Püttlingen

Stabwechsel im Löschbezirk Püttlingen, von links: Ruwen Dumont (stellvertretender Wehrführer), der bisherige Löschbezirksführer Thomas Albert, Bürgermeister Martin Speicher, der neue Löschbezirksführer Matthias Klein, Michael Serf (stellvertretender Löschbezirksführer) und der Püttlinger Wehrführer Thomas Prinz.
Stabwechsel im Löschbezirk Püttlingen, von links: Ruwen Dumont (stellvertretender Wehrführer), der bisherige Löschbezirksführer Thomas Albert, Bürgermeister Martin Speicher, der neue Löschbezirksführer Matthias Klein, Michael Serf (stellvertretender Löschbezirksführer) und der Püttlinger Wehrführer Thomas Prinz. FOTO: Stadt Püttlingen
Püttlingen. Oberlöschmeister Matthias Klein ist Nachfolger von Oberbrandmeister Thomas Albert.

Führungswechsel  im Löschbezirk Püttlingen: Wie die Püttlinger Stadtverwaltung gestern mitteilte, ist bereits am 4. März in der Hauptversammlung des Löschbezirks Matthias Klein „mit überwältigender Mehrheit“ in das Amt gewählt worden. Der 30-jährige Oberlöschmeister löst damit Oberbrandmeister Thomas Albert ab, „der den Löschbezirk zwölf Jahre lang erfolgreich geführt hatte und in Zukunft aus familiären Gründen etwas kürzertreten möchte“, heißt es in der Pressemitteilung.


Martin Speicher, als Bürgermeister auch Chef der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen, würdigte Alberts Engagement; unter dessen Führung habe sich die Püttlinger Feuerwehr zu einem Sicherheitsdienstleister für alle Bürgerinnen und Bürger weiterentwickelt.

Über die reine Brandbekämpfung hinaus, so Speicher, seien die Feuerwehren heute mehr und mehr auch bei Einsätzen zur technischen Hilfeleistung sowie zur Bekämpfung von Naturereignissen wie Stürmen oder Hochwasser gefordert. Dass die Püttlinger Wehr diesen Umbruch so schnell geschafft habe, dafür habe Thomas Albert in seiner Dienstzeit als Löschbezirksführer gesorgt. Als hauptamtlicher Lehrer an der Landesfeuerwehrschule habe er sein Augenmerk insbesondere auf eine zeitgemäße Ausbildung in der Püttlinger Wehr gelegt. Darüber hinaus plante er, als gelernter Architekt, zahlreiche Umbauten und Anpassungsmaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus, und er habe diese auch gemeinsam mit seiner Mannschaft in Eigenleistung umgesetzt.



Dann erhielt Matthias Klein seine Ernennungsurkunde, zudem wurde der stellvertretende Löschbezirksführer Michael Serf für weitere sechs Jahre in seinem Amt bestätigt. Mit Brandmeister Michael Serf habe der neue Löschbezirksführer eine erfahrene Führungskraft an seiner Seite. Matthias Klein versprach in seiner Antrittsrede, die Arbeit in der Feuerwehrführung nahtlos und kontinuierlich fortzusetzen.

Thomas Albert bleibe der Wehr nicht nur als aktiver Feuerwehrmann erhalten, sondern nehme auch weiterhin Führungsaufgaben wahr, und zwar im Bereich „vorbeugender Brandschutz“.