1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Neue Ausstellung des Kulturforums Köllertal

Wenn man wieder rein darf : Themen-Ausstellung des Kulturforums Köllertal

Das Kulturforum Köllertal startet seinen neuen Winterfahrplan auch mit der Themen-Ausstellung „Spuren – Raum – Körper“ aus seiner umfangreichen Kunstsammlung „Galerie des Köllertals“. In der Werkschau werden 22 Bilder von regionalen Künstlerinnen und Künstlern präsentiert.

„In unserer neuen Ausstellung kann sich der Betrachter auf eine interessante Spurensuche begeben. Die Bilderauswahl verbindet die Variation menschlicher Körperformen mit der freien Umsetzung räumlicher Strukturen“, sagte Heike Kolling-Krumm, Geschäftsführerin des Kulturforums Köllertal. Die neue Ausstellung spiegele auch die künstlerische Vielfalt der Region wider. Denn es geht, so die Pressemitteilung, um Künstlerinnen und Künstler, die im Köllertal leben oder gelebt haben, aber auch um solche, die einen Bezug zur Region oder zum Püttlinger Bahnhof haben. Das Konzept zur Ausstellung haben die Vorstandsmitglieder Brigitte Hayo-Rousché, Heike Kolling-Krumm und Heidrun Ollinger entwickelt. Die Ausstellung zeige dabei ein breites Spektrum an Techniken: „Es finden sich sowohl gegenständliche als auch abstrakte Bilder darin. Von Porträtzeichnungen, Radierungen und Monotypien reicht die Bandbreite bis zu Collagen und Bildern in Acryl, Öl oder Mischtechnik.“

Einer der Ausstellenden ist der Saarbrücker Künstler Armin Rohr mit einem provokanten Werk („Ohne Titel“), in dem ein Maschinengewehr-Schütze auf farbenfrohe Teddybären zielt. Rohr hat sein Design-Studium bei Oskar Holweck absolviert und war später Meisterschüler bei Bodo Baumgarten. Seit 2003 ist er Lehrbeauftragter für Freies Zeichnen an der HBK Saar. Der Saarbrücker Künstler Manfred Güthler, Ehrenvorsitzender des Bundesverbandes Bildender Künstler im Saarland, ist mit einem Rückenakt von 1992 vertreten. In der Ausstellung enthalten sind zudem Werke von: Eva Albert, Conny Altmeyer, Brigitte Benkert, Patrick Charrier, Hans Dahlem, Leo Grewenig, Claudia Gores, Ulrich Hallerbach, Monika Hau, Anny Hoffmann, Carolin Isele, Monika Künzel, Markus Schönborn, Petra Thoss, Christel Traut, Fred Weber, Stefanie Weber, Roswitha Willwert und Alexandra Woll.

Die Ausstellung ist – wenn sie nach dem Teil-Lockdown wieder öffnet – bis zum 4. März 2021 im Bistro-Restaurant des Bahnhofs zu sehen (Betriebsferien vom 27. Dezember bis zum 17. Januar). Zudem findet man die „Galerie des Köllertals“ auch online:

Stefanie Weber ist mit dieser Frauenfigur vertreten, die offenbar Gefallen an akrobatischen Bewegungen findet.  Foto: Kulturbahnhof Püttlingen
„Rückenakt“ des Künstlers Manfred Güthler. Foto: Kulturforum Köllertal
„Ohne Titel“ von Hans Dahlem, entstanden 1990.  Foto: Kulturforum Köllertal

www.galerie-koellertal.de