| 20:25 Uhr

Frösche einsammeln
Naturschützer helfen Amphibien

Köllertal. Amphibien haben’s schwer, mehr und mehr Arten verschwinden aus ihren angestammten Lebensräumen. Über die vorkommenden Arten, die Ursachen der zum Teil drastischen Bestandsrückgänge, aber auch über Schutzmaßnahmen für Lurche informiert die Fortbildungsveranstaltung der Nabu-Ortsgruppe Köllertal an diesem Montag, 5. Februar, ab 19 Uhr im Nabu-Treff Püttlingen, Marktstraße 21. Referent ist Dr. Christoph Bernd vom Büro für Freilandforschungen. Auch im Köllertal werden wieder Schutzzäune aufgestellt, an denen Naturschützer ab Mitte Februar Frösche, Kröten und Molche einsammeln und auf die andere Straßenseite bringen. Die Belastung wird in diesem Jahr besonders groß, da die verlängerte Von-der-Heydtstraße bei Püttlingen nicht gesperrt werden kann und auch dort erstmals ein Schutzzaun aufgebaut wird. Helfer sind willkommen.

Amphibien haben’s schwer, mehr und mehr Arten verschwinden aus ihren angestammten Lebensräumen. Über die vorkommenden Arten, die Ursachen der zum Teil drastischen Bestandsrückgänge, aber auch über Schutzmaßnahmen für Lurche informiert die Fortbildungsveranstaltung der Nabu-Ortsgruppe Köllertal an diesem Montag, 5. Februar, ab 19 Uhr im Nabu-Treff Püttlingen, Marktstraße 21. Referent ist Dr. Christoph Bernd vom Büro für Freilandforschungen. Auch im Köllertal werden wieder Schutzzäune aufgestellt, an denen Naturschützer ab Mitte Februar Frösche, Kröten und Molche einsammeln und auf die andere Straßenseite bringen. Die Belastung wird in diesem Jahr besonders groß, da die verlängerte Von-der-Heydtstraße bei Püttlingen nicht gesperrt werden kann und auch dort erstmals ein Schutzzaun aufgebaut wird. Helfer sind willkommen.


Weitere Infos bei Projektleiter Franz Bund, Telefon (0 68 98) 6 75 34, E-Mail: nabu-koellertal@gmx.de