Nanu, die sprechen ja ganz anders!

Püttlingen. "C'est joli. On peut jouer ici." Auf Deutsch: "Ist das hübsch. Hier kann man spielen." Die kleinen Franzosen, die mit einem großen Bus aus Saargemünd bei der Kita in der Püttlinger Lindenstraße vorgefahren sind, zeigen spontan ihre Begeisterung

Püttlingen. "C'est joli. On peut jouer ici." Auf Deutsch: "Ist das hübsch. Hier kann man spielen." Die kleinen Franzosen, die mit einem großen Bus aus Saargemünd bei der Kita in der Püttlinger Lindenstraße vorgefahren sind, zeigen spontan ihre Begeisterung. Der Vergleich der städtischen Kita Bengesen mit der Ecole maternelle du Gregersberg fällt schon auf den ersten Blick gut aus.

Gemeinsam Lieder gesungen

Kreppblumen und Girlanden und selbst gemachte Fähnchen empfangen die Besucher. "Hier ist alles ganz anders, die Räume sind bunter und spielerischer gestaltet", erklärt Beatrix Wahlster, die seit elf Jahren als deutsche Erzieherin in Lothringen arbeitet. Auch später die Selbstbedienung am Büfett macht den Kindern sichtlich Spaß, denn auch so etwas haben sie noch nicht erlebt. In den französischen Vorschulen wird das Essen ausgeteilt.

"Zeit" ist das Thema dieses deutsch-französischen Kindertreffens. Zeit als Uhrzeit und als Jahreszeit. Die Kinder haben niedliche Uhren zum Umhängen als Begrüßungsgeschenke gebastelt und mit der Kita-Leiterin Elke Haupt Kaffeestückchen gebacken, mit Zeigern aus Schokolade und Zahlen aus Zuckerguss. Auch das gemeinsame musikalische Rahmenprogramm funktioniert prima, denn die Erzieherinnen haben hier und dort die selben deutsch-französischen Lieder eingeübt. "Der Schwerpunkt liegt bei der Begegnung, es geht darum, dass unsere Kinder sagen: Upps, da gibt es eine Nachbarstadt, dort sprechen alle ganz anders", erklärt Carmen Helfgen, Chefleiterin der städtischen Kindertageseinrichtungen in Püttlingen.

"Die Freundschaft soll weiter wachsen und ausgedehnt werden", sagt Kita-Leiterin Elke Haupt. So gab es letztes Jahr zwei grenzüberschreitende Besuche. Diesmal sind es schon drei. Elke Haupts französische Kollegin Cindy Pizmoht verrät, dass beim Gegenbesuch im Oktober in Saargemünd leckere Speisen und neue Geschmackserlebnisse auf dem Programm stehen. Denn dann findet die "Semaine du gout" statt, und dabei kommen bekannte Köche in die Schulen und Vorschulen.

Hintergrund

Die städtische Kita Bengesen in Püttlingen kooperiert seit 2009 mit der Ecole maternelle Gregersberg in Saargemünd. Ziel ist es, Treffen zu organisieren, bei denen die Kinder die Sprache und Kultur des Nachbarn entdecken. Unter dem Motto: Grenzenlose Freundschaft - Amitié sans frontière werden Besuche und Briefkontakte gefördert. hof