| 19:16 Uhr

Musikschule Püttlingen macht Minus

Püttlingen. Der Stadtrat hat beschlossen, das Defizit der Musikschule Püttlingen mit nicht ausgezahlten Etatmitteln aus den Haushalten für das vergangene und das laufende Jahr aufzufangen. Bei einem jeweiligen Ansatz von 180 000 Euro bleiben von den beiden Posten 11 900 Euro aus dem Vorjahr und voraussichtlich 9300 Euro aus dem laufenden Jahr übrig. Hinter dem Stadtratsbeschluss verbirgt sich: Die Mitgliederversammlung der Musikschule hat Ende März den Tätigkeits- und Geschäftsbericht der Einrichtung zur Kenntnis genommen und dem Vorstand Entlastung erteilt. Wie die Verwaltung mitteilt, ist in diesem Jahresbericht zwar ein Endbestand von mehr als 11 000 Euro ausgewiesen. Allerdings seien auch seit August weder Miet- noch Nebenkosten in Höhe von knapp 25 000 Euro gezahlt worden. Weiter war bereits ein Vorschuss auf den Zuschuss für 2017 notwendig gewesen, um die Liquidität der Musikschule sicherzustellen. Andreas Lang

Der Stadtrat hat beschlossen, das Defizit der Musikschule Püttlingen mit nicht ausgezahlten Etatmitteln aus den Haushalten für das vergangene und das laufende Jahr aufzufangen. Bei einem jeweiligen Ansatz von 180 000 Euro bleiben von den beiden Posten 11 900 Euro aus dem Vorjahr und voraussichtlich 9300 Euro aus dem laufenden Jahr übrig. Hinter dem Stadtratsbeschluss verbirgt sich: Die Mitgliederversammlung der Musikschule hat Ende März den Tätigkeits- und Geschäftsbericht der Einrichtung zur Kenntnis genommen und dem Vorstand Entlastung erteilt. Wie die Verwaltung mitteilt, ist in diesem Jahresbericht zwar ein Endbestand von mehr als 11 000 Euro ausgewiesen. Allerdings seien auch seit August weder Miet- noch Nebenkosten in Höhe von knapp 25 000 Euro gezahlt worden. Weiter war bereits ein Vorschuss auf den Zuschuss für 2017 notwendig gewesen, um die Liquidität der Musikschule sicherzustellen.


Alles in allem stehe unter dem Jahresbericht also in roten Zahlen ein Verlust von rund 3897 Euro. Was unter anderem darauf zurückzuführen sei, dass das Land seinen Zuschuss im Vorjahr von 36 000 auf 30 000 Euro reduziert habe. Zusammen mit dem bereits 2015 aufgelaufenen Defizit stehe die Musikschule nun mit etwas mehr als 23 000 Euro in der Kreide. Ein Defizit, aus dem sie nach Einschätzung der Verwaltung von selbst nicht herauskommen kann.