Mord unn Dòòdschlaag, Nackedeis und Skandale

Mord unn Dòòdschlaag, Nackedeis und Skandale

Püttlingen. Mord unn Dòòdschlaag, Nackedeis und Skandale: Das sind nur einige der Zutaten, aus denen die Theatergruppe des Elisabethenvereins St. Sebastian Püttlingen ihren neuesten Schwank strickt. Wie jedes Jahr zur Herbsteszeit gehört die Bühne im Pfarrheim in der Völklinger Straße den Spielfrauen beim traditionellen Novemberkaffee

Püttlingen. Mord unn Dòòdschlaag, Nackedeis und Skandale: Das sind nur einige der Zutaten, aus denen die Theatergruppe des Elisabethenvereins St. Sebastian Püttlingen ihren neuesten Schwank strickt. Wie jedes Jahr zur Herbsteszeit gehört die Bühne im Pfarrheim in der Völklinger Straße den Spielfrauen beim traditionellen Novemberkaffee. "Ein Tratschweib wird aufs Kreuz gelegt", heißt der Dreiakter von Klaus Tröbs, den das Team um Spielleiterin Brigitte Pozzi ins Püttlinger Platt übersetzt hat. Die "Saarbrücker Zeitung" hat bei den Proben zugesehen und gemerkt: Paula ist ein Tratschweib, wie es im Buche steht. Ständig, immerfort und überall steckt sie ihre Nase in Dinge, die sie nichts angehen und macht damit andere Leute madig. Bis ihr Herbert und Helma eine Falle stellen: Sie spielen der Dorfrätsch einen handfesten Ehekrach vor. Balawa, der angeblich sogar in einem Mord gipfelt. Und Paula fällt auf die Finte herein. Hauptwachtmeister Heiermann ermittelt, der Dorfgendarm ist allerdings nicht gerade eine Leuchte, und eine Reporterin wittert die "Story ihres Lebens". Die "Leiche" springt jedoch unterdessen quicklebendig über Tisch und Bänke.Die Komödie geht über drei Akte und dauert etwa 100 Minuten, sie bringt acht Hauptdarstellerinnen, etliche Statisten und das erwartet große Publikum in (angenehme) Wallungen, und in den Pausen gibt es Kaffee, Kuchen und Wiener Würstchen. Und Paula wird zum Würstchen gemacht, dass ihr Hören, Sehen und Tratschen ein für allemal vergehen? Vielleicht, vielleicht auch nicht: Wer Aufklärung erwartet, sollte am traditionellen Novemberkaffee mit Theaterspiel der Elisabethen-Frauen St. Sebastian teilnehmen. Er findet am Donnerstag, 20. November, 15 Uhr und am Freitag, 21. November, 19 Uhr, im Pfarrheim in der Völklinger Straße statt.