Mit Wandern Gutes tun

Die „Aktion 33“ bietet zum 30-jährigen Bestehen in Zusammenarbeit mit dem Geistlichen Zentrum Püttlingen am Samstag eine Sternwanderung an. Die Volksbank westliche Saar Plus stiftet für jeden erwanderten Kilometer 50 Cent.

Wandern in Püttlingen - das können Interessierte am Samstag, 23. April, mit fachkundiger Führung zu kulturhistorischen Stätten. Und gleichzeitig Gutes dabei tun. "Die Strecken und ihre markanten Punkte wurden unter dem Aspekt `Glaube und Freunschaft verbinden` ausgewählt", schreibt Roland Herget, Regionaldirektor der Volksbank westliche Saar Plus, in seiner Ankündigung. Bei dieser Veranstaltung geht es darum, den Püttlinger Hilfsverein "Aktion 33 - Bolivienhilfe" zu unterstützen. "Deshalb stiftet unsere Bank für jeden erwanderten Kilometer 50 Cent", verspricht Herget. Da dürfte einigen zusammenkommen, geht man nach der Resonanz der Veranstaltung im Vorjahr. In diesem Jahr führt die Wanderung eins von der Kreuzkapelle über die Römerstraße und zurück zum Ausgangspunkt, über sechs Kilometer. Der Start erfolgt um 10.30 Uhr an der Kreuzkapelle. Die Führung übernehmen Mitglieder der "Aktion 33". Wanderung zwei steht unter dem Motto "Die ganze Schöpfung ist die Schönschrift Gottes. Wir müssen nur verstehen, sie zu lesen". Dabei will der Wanderführer Werner Pink, früherer Regionaldirektor der Bank, auf die Schönheiten des Köllertales hinweisen. Start ist um 10 Uhr ab Kreuzkapelle. Die Strecke ist zehn Kilometer lang. Schließlich zeigt in der Wanderstrecke drei mit ihren zwölf Kilometern der Wander- und Unterhaltungsverein Edelweiß Püttlingen auf, welche Bedeutung den zahlreichen Wegekreuzen in der Köllertalstadt zukommt. Damit alle Wanderungen gegen 13 Uhr wieder beim Kloster ankommen (dort gibt es dann Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen) starten die Wegekreuzler bereits um 9 Uhr. "Es handelt sich um echte Wanderungen, keine Spaziergänge", betont der Veranstalter. Unterwegs gebe es keine Einkehrmöglichkeit, so dass die Mitnahme von Getränken angeraten wird. "Wer nicht mitwandern kann, ist zum Essen eingeladen. Zudem kann auch Kuchen erworben werden", heißt es weiter.

Zur besseren Planung des Mittagessen wird um Anmeldung im Dekanatsbüro unter Telefon (0 68 98) 6 90 89 00 oder (0 68 98) 6 12 24 gebeten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung