Mit den Laternen durch Wald und Straßen

Mit den Laternen durch Wald und Straßen

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne . . .“ – die Zeit der Martins-Umzüge beginnt. Hier ein Überblick über die Umzüge, die der SZ-Redaktion für das Köllertal gemeldet wurden.

An der Scheune Neuhaus bei Riegelsberg organisieren der SaarForst Landesbetrieb und die Naturschutzjugend Saar (NAJU) einen Umzug im "Urwald vor den Toren der Stadt", der Treffpunkt ist am Dienstag, 11. November, 17.30 Uhr, um 17.30 im Innenhof der Scheune Neuhaus. Um 18 Uhr beginnt der Lichterumzug mit St. Martin auf dem "Weg der Liebenden" rund ums Forsthaus. Danach erwartet die Kinder im Innenhof der Scheune ein großen Martinsfeuer und Martinsbrezeln. Für das leibliche Wohl - auch vor der Wanderung - sorgt der "Förderverein Quierschieder Bäder".

Eine Anmeldung ist erforderlich: Telefon (0 68 81) 93 61 90. Der Erlös aus dem Verkauf von Brezeln und Kinderglühwein geht an die Lebenshilfe Sulzbachtal/Fischbachtal.

Der Martinsumzug der katholischen Pfarrgemeinde St. Josef in ist am Montag, 10. November. Er beginnt um 17.30 Uhr mit einer Martinsfeier in der Kirche St. Josef. Mit St. Martin auf seinem Pferd und unter musikalischer Begleitung durch das Blasorchester Riegelsberg beginnt im Anschluss an die Feier (gegen 18 Uhr) der Martinsumzug. Er führt über die Kirch-, Hauer-, Invaliden-, Buchschacher- und wiederum Kirchstraße zurück in den Park neben der Pfarrkirche St. Josef, wo dann das Martinsfeuer wartet. Am Pfarrzentrum St. Josef werden Martinsbrezeln, Kinderglühwein, Glühwein für Erwachsene und andere Getränke sowie Rostwürste angeboten.

Im Sinne von St. Martin können im Pfarrzentrum gebrauchte, gut erhaltene Spielwaren, Schulsachen und haltbare Süßigkeiten abgegeben werden, die an Weihnachten bedürftigen Kindern in Rumänien übergeben werden. Der Reinerlös der Martinsfeier ist für die "Aktion Sternenregen - Kinder in Not" und für den Mütter-Kind-Spielkreis der Pfarrei St. Josef bestimmt.

Der Martinszug der katholischen Pfarrei St. Matthias findet am Dienstag, 11. November, statt. Los geht's mit einer Martinsfeier um 17.30 Uhr in der Kirche St. Matthias. Nach dem Gottesdienst setzt sich der Zug, begleitet vom Blasorchester Riegelsberg und dem Reiter St. Martin, auf der bekannten Wegstrecke in Bewegung. Die Strecke verläuft von der Kirche über die Wolfskaulstraße in den Ronnertweg, dann biegt der Zug in die Steigerstraße ein. An deren Ende geht der Zug nach links entlang der oberen Schulstraße über die Wolfskaulstraße zurück zur Kirche. Hinter der Kirche auf der großen Wiese wird anschließend das Martinsfeuer angezündet. Dort werden auch Glühwein und Brezeln zum Verkauf angeboten. Aufgrund der fehlenden Parkmöglichkeiten entlang der Hixberger Straße werden die Besucher, die mit dem Auto kommen, darum gebeten, andere Parkmöglichkeiten aufzusuchen.

Auch die katholische kirchengemeinde St. Martin aus - lädt zum Umzug ein: Am Sonntag, 9. November, wird St. Martin hoch zu Ross durch die Straßen von Engelfangen ziehen, "anschließend hat St. Martin am Feuer noch eine kleine Überraschung bereit", heißt es in der Einladung. Treffpunkt: 18 Uhr an der Martinskirche in Engelfangen, Riegelsberger Straße.

In der Pfarreiengemeinschaft stehen die Kindergottesdienste zum Martinsfest diesmal unter dem Thema "Teilen wie Sankt Martin". Zu manchen Festen gibt es besonderes Gebäck. Im Anschluss beginnen an den Kirchen die Martinszüge, die am großen Martinsfeuer enden. Dort gibt es dann auch Martinsbrezeln und Getränke.

Die Püttlinger Termine im Einzelnen: Am Sonntag, 9. November, 17 Uhr, beginnt der Kindergottesdienst in der Pfarrkirche St. Bonifatius in Püttlingen, anschließend der Martinszug in Zusammenarbeit mit der katholischen Kita St. Bonifatius zum Festplatz. Am Montag, 10. November, 17 Uhr, beginnt der Kindergottesdienst in der Pfarrkirche Liebfrauen, anschließend der Martinszug zum Pfarrheim Liebfrauen in Zusammenarbeit mit der städtischen Kita Bengesen. Am

Dienstag, 11. November, 17 Uhr, beginnt der Kindergottesdienst in der Pfarrkirche St. Sebastian, es folgt der Martinszug zum Pfarrheim St. Sebastian in Zusammenarbeit mit den städtischen Kitas Berg und Am Schlösschen

Auch in der Pfarreiengemeinschaft gibt es, wie deren Internetseite zu entnehmen ist, mehrere Martinsumzüge: In Lummerschied beginnt am Samstag, 8. November, 17 Uhr, der Wortgottesfeier zu Ehren des Heiligen Martin, anschließend der Umzug.

In Eiweiler ist der Gottesdienst am Montag, 10. November, 18 Uhr, unter Mitwirkung des Katholischen Kindergartens, im Anschluss beginnt der Umzug. Kutzhof ist am Dienstag, 11. November, an der Reihe. Um 17 Uhr beginnt die "Wortgottesfeier zu Ehren des Hl. Martin", danach startet der Umzug. Am gleichen Tag, 17.30 Uhr, beginnt auch in Heusweiler die Feier. Mitwirkende sind der Katholische Kindergarten und die Musikgruppe Schalom. Anschließend startet der Martinsumzug.

Mehr von Saarbrücker Zeitung