1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Mit Angriffslust zum Tabellendritten

Mit Angriffslust zum Tabellendritten

Als Außenseiter sieht sich der HSV Püttlingen nicht. Obwohl dem Tabellensechsten der Oberliga mit dem Auswärtsspiel bei der SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam eine schwierige Aufgabe bevorsteht, fordert Torhüterin Conny Holz mindestens einen Punkt.

In der Handball-Oberliga der Damen trifft der HSV Püttlingen an diesem Samstag um 18 Uhr auswärts auf den Tabellendritten SG Ottersheim /Bellheim /Zeiskam . Der Tabellensechste reist nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Siegen in Folge selbstbewusst zu den heimstarken Gastgebern. "Wenn wir an die Leistung vom Auswärtsspiel gegen den SV Zweibrücken (26:28, Anm. d. Red.) anknüpfen können, beziehungsweise an die Schlussphase aus der Saarlandpokal-Partie gegen die HSG Ottweiler/Steinbach, dann sehe ich gute Chancen für uns, zu punkten", sagt Torhüterin Conny Holz .

Am Dienstag hatte der HSV nach einem hart erkämpften 20:16 beim Saarlandliga-Achten Ottweiler/Steinbach den Einzug unter die letzten Acht im Pokal geschafft. Im vergangenen Auswärtsspiel beim Oberliga-Zweiten SV Zweibrücken hatte der HSV auch lange mit bis zu vier Toren in Führung gelegen, wurde aber in der letzten Viertelstunde noch überholt und verlor 26:28.

Der kommende Gegner hat bisher erst zwei seiner acht Saisonspiele verloren - und das gegen die Erstplatzierten der Oberliga. Nur Zweibrücken (36:27) und der Tabellenführer Roude Léiw Bascharage (26:22) konnten gegen die SG gewinnen. Von der Niederlage gegen die Luxemburger erholte sich der Tabellendritte aber schon wieder am vergangenen Wochenende. Beim TuS Neunkirchen gelang Ottersheim ein 34:28-Sieg. Aufgrund der parallelen 33:36-Niederlage der Zweibrückerinnen beim TV Bassenheim ist der Gastgeber punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

Trotzdem sieht die HSV-Schlussfrau ihr Team nicht als Außenseiter. "Außenseiter hört sich an, als ob wir im Tabellenkeller stecken", sagt sie trotzig: "Wenn wir konstant unsere Leistung abrufen und gut in der Abwehr stehen, können wir einen oder sogar beide Punkte mitnehmen." Nach dem klaren 30:16-Heimsieg gegen Schifferstadt am vergangenen Sonntag und dem Pokalsieg ist das Selbstbewusstsein im Köllertal wieder mit Händen zu greifen. Und wenn die Abwehrwand des HSV mal nicht standhält, dann steht da ja noch Conny Holz , die den Tabellendritten mit ihren Paraden zur Verzweiflung treiben will.