1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Magno bleibt Trainer der SF Köllerbach

Magno bleibt Trainer der SF Köllerbach

Die Sportfreunde (SF) Köllerbach spielen in der Fußball-Saarlandliga an diesem Sonntag um 15 Uhr beim FSV Hemmersdorf. Spielertrainer Daniel Magno sagt: "Ich will in den letzten drei Spielen mindestens sieben Punkte holen, am liebsten neun. Unser Ziel ist, Platz fünf zu halten." Der 37-Jährige wird die Sportfreunde auch in der kommenden Saison trainieren. "Ein Vertrag ist noch nicht unterschrieben, aber ich habe von Geschäftsführer Michael Ernst die mündliche Zusage. Und die zählt bei uns in Köllerbach", sagt Magno, der seit fast zehn Jahren im Verein ist.

Seit Davit Bakhtadze das Amt des Spielertrainers im Februar aus beruflichen Gründen niedergelegt hat, ist Magno Übungsleiter. Sein Fazit: "Die Rückmeldungen und die Unterstützung aus der Mannschaft und vom Vorstand sind positiv. Die Arbeit macht Spaß, und die Trainingsbeteiligung ist hoch. Ich bin richtig zufrieden." Bereits seit fünf Jahren liebäugelte er mit einem Posten als Trainer. "Dass es jetzt so unverhofft hier in Köllerbach geklappt hat, freut mich riesig", sagt der Defensivspieler, der gegen den abstiegsgefährdeten FSV Hemmersdorf "ein Kampfspiel" erwartet. Personell hat er einige Sorgen. Serge Dim Etong und Nico Weißmann fallen verletzt aus, mehrere Spieler sind angeschlagen. "Der Kader ist klein, und wir gehen ein bisschen auf dem Zahnfleisch. Aber wir suchen keine Ausreden und wollen die letzten Spiele erfolgreich bestreiten", sagt Magno.

Der abgeschlagene Tabellenletzte 1. FC Riegelsberg spielt an diesem Sonntag um 15.30 Uhr beim Tabellensiebten SV Bübingen. Wenn die Mannschaft von Trainer Stefan Urnau verliert oder der Tabellenvorletzte FC Reimsbach beim FV Eppelborn gewinnt, dann ist der Abstieg in die Verbandsliga besiegelt.