| 20:40 Uhr

Märchenwoche
Märchenhaftes in der Martinskirche gegen Stress

Köllerbach. „Weihnachten in alter und neuer Zeit“ ist das Thema der Märchenwoche, die am Montag beginnt.

Märchenhaft in die Weihnachtszeit: „Weihnachten in alter und neuer Zeit“ ist das Thema der 18. Märchenwoche in der historischen Köllerbacher Martinskirche. Vom heutigen Montag an, 4. Dezember, bis zum Freitag, 8. Dezember, werden jeden Abend um 18 Uhr Märchen vorgelesen.


Die Märchenwoche – der Eintritt ist frei – richtet sich nicht zuletzt auch an Erwachsene. In der Ankündigung heißt es: „Ein wenig innehalten, für eine Märchenlänge dem Alltag entfliehen und in der angenehmen Atmosphäre der Kirche die Lesungen genießen, das sind die Ziele der Lesungen.“

Jedes Jahr wird die Märchenwoche unter ein anderes Märchenthema gestellt. So machte man in den vergangenen Jahren zum Beispiel Bekanntschaft mit Märchen-Texten von Oscar Wilde, Nelson Mandela, Rafik Schami und Hans Christian Andersen. In diesem Jahr wählte Pfarrer Professor Joachim Conrad das Buch „Weihnachten – Erzählungen aus alter und neuer Zeit“ aus. Es lesen Joachim Conrad, Dr. Susanne Pro, Dorothee Henrici-Bunk, Günter Himber und Margret Roeckner – aber nicht nur für Erwachsene, auch Kinder dürfen den Geschichten zuhören.



Die Lesungen finden in Zusammenarbeit mit der Initiative Kunst im Köllertal, dem Kulturbüro der Stadt Püttlingen sowie mit Pfarrer Conrad statt.