| 00:00 Uhr

Männerchor Köllerbach blickt auf arbeits- und erfolgreiches Jahr

Köllerbach. red

Der Männerchor Köllerbach hatte zur Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl eingeladen, bei der Klaus Feld als 1. Vorsitzender für zwei weitere Jahre wiedergewählt wurde. Seine Wahl und auch die aller anderen Mitglieder des neuen Vorstandes erfolgte einstimmig.

In der Versammlung konnte der Chor auch an ein erfolgreiches Jahr erinnern, zumal der Verein mit mehreren Veranstaltungen auf sein 90-jähriges Bestehen zurückblicken konnte. So hatte es eine "Geburtstagsmatinee" in Uhrmachers Haus gegeben und im November ein großes Kirchenkonzert in der katholischen Pfarrkirche Herz Jesu Köllerbach . Erfreut heißt es dazu in der Mitteilung des Chores: "Von sehr vielen Konzertbesuchern und Gratulanten, aber auch von erfahrenen Fachleuten aus der Musik- und Chorszene erfuhren die Sänger um Dirigent Harald Nilius ehrliches Lob und Anerkennung."

Der Männerchor Köllerbach würdigt auch die Arbeit seines Leiters Harald Nilius: "Aus den Reihen des Männerchores hervorgegangen, übernahm er in recht schwieriger Zeit vor acht Jahren die musikalische Verantwortung. Trotz des recht hohen Durchschnittsalters der Sänger gelang und gelingt es ihm immer wieder, die Sänger zu motivieren und das Interesse auf neue Literatur zu lenken."

Nilius überzeuge nach dem Motto, "dass die Sänger ernst genommen, immer wieder gefordert aber nie überfordert werden wollen".

Auch in diesem Jahr kommen natürlich wieder verschiedene Konzerte auf den Chor zu. Etwa am Sonntag, 22. März, 17 Uhr, das geistliche Konzert zugunsten des Kapellenvereins St. Wendalinus im Etzenhofer Kelterhaus zusammen mit dem Cölln-Ensemble. Diakon Reimund Franz bietet vor dem Konzert, 16.30 bis 16.45 Uhr, in der Kapelle eine geistliche Einführung in das Konzert an.

Zudem beteiligt sich der Männerchor Köllerbach am Sonntag, 14. Juni, an einem großen Chor- und Solistenkonzert mit der Sopranistin Ania Konieczny und dem Kammerensemble Püttlingen in der Püttlinger Stadthalle.