Lernen, wie man Lernen fördert

Püttlingen. Nicole Lobert, selbst Grund- und Hauptschullehrerin in Saarbrücken und diplomierte Pädagogin, spricht in der Püttlinger Grundschule Viktoria vor etwa 30 Eltern über das Projekt "Elternschule" und das Thema "Richtig lernen von Anfang an!" Schließlich wollen Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder, speziell der schulischen, nicht versagen

Püttlingen. Nicole Lobert, selbst Grund- und Hauptschullehrerin in Saarbrücken und diplomierte Pädagogin, spricht in der Püttlinger Grundschule Viktoria vor etwa 30 Eltern über das Projekt "Elternschule" und das Thema "Richtig lernen von Anfang an!" Schließlich wollen Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder, speziell der schulischen, nicht versagen. Einfach ist das nicht. "Mütter und Väter wollen alles richtig machen und machen aus Unkenntnis doch viele Fehler", sagt Lobert. Eltern, die unablässig schulisches Verhalten kontrollieren, über Gebühr Leistung fordern oder oft den schulischen Vergleich zu (vermeintlich besseren) Klassenkameraden des Schülers bemühen, tun ihrem Kind keinen Gefallen. Im Gegenteil: Der Schüler kann mit der Zeit jede Motivation verlieren. Lobert: "Mein Ziel sind fröhliche Kinder, die gerne zur Schule gehen." Die Pädagogin plädiert für eine gute Vorbereitung auf die Schule möglichst schon im Kindergartenalter, für einen guten motorischen Ausgleich ("Kinder wollen sich bewegen") während des Unterrichtes und an den Nachmittagen und für die Förderung der Selbstständigkeit. Gerade die Eigenverantwortung sei von wesentlicher Bedeutung für die weitere schulische Entwicklung des Nachwuchses, betont die Pädagogin. Zu ihr gehöre beispielsweise: Kinder alleine zur Schule gehen lassen und Kinder selbst für ihren Ranzen, die Sporttasche oder die Hausaufgaben sorgen zu lassen. Lobert: "Kinder, die selbstmotiviert üben, erzielen dauerhaft bessere Ergebnisse und lernen mit mehr Konzentration. Durch gezieltes Fördern der Motivation gewinnen Kinder an Selbstvertrauen und Zuversicht." Zudem sieht die Pädagogin Eltern in der Pflicht, nicht nur Noten oder Zeugnisse, sondern vielmehr die vorhandene Lernbereitschaft und die Motivation ihres Kindes zu belohnen.

HintergrundMit der "Elternschule" bieten die Diplom-Pädagogin Nicole Lobert und die Diplom-Psychologin und Ergotherapeutin Monika Krahmer Beratungen, Vorträge und Workshops im Saarland an. Themen sind zum Beispiel ADS/AHDS ("Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom"), Mobbing, Kinder-Mutmachtraining oder kommunikative Kooperation. Die "Elternschule" wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft, den Volkshochschulen, Schulen, Kindergärten und Elternvertretungen aktiv. etInfos unter Tel. (06 81) 5 80 68 68 oder (06 81) 9 38 85 77.www.insachenschule.de