Langjährige Treue zum Verein

Köllerbach. Helga Leinenbach, heutige Vorsitzende des Sozialverbandes VdK in der Ortsgruppe Köllerbach, hielt die Jubiläumsrede. Dabei sagte sie: "Nachdem am 12

Köllerbach. Helga Leinenbach, heutige Vorsitzende des Sozialverbandes VdK in der Ortsgruppe Köllerbach, hielt die Jubiläumsrede. Dabei sagte sie: "Nachdem am 12. Januar 1947 der Landesverband Saar des Verbandes der Kriegsbeschädigten und Hinterbliebenen in Saarbrücken gegründet wurde, unternahmen im gleichen Jahr die Kameraden Ludwig Schmidt, Johann Jost, Benedikt Folz und Willibald Schikofsky einen ersten Versuch, über die zivile Verwaltung bei der französischen Militärregierung die Gründung einer Ortsgruppe schriftlich zu beantragen." Kuriosum am Rande: Der Versuch scheiterte, weil das Schreiben in deutscher Sprache verfasst war, ließ die französische Übergangsregierung brüsk mitteilen. Erst nach der Konstituierung der ersten saarländischen Regierung habe schließlich am 22. Mai 1948 die offizielle Gründungsversammlung im Lokal Ernst Müller, der heutigen Gaststätte Nemax in der Hauptstraße, durchgeführt werden können, führte Leinenbach aus. Erster Vorsitzender wurde der bereits erwähnte Ludwig Schmidt. Heute stünden, so Leinenbach, im Verband andere Fragen als vor 60 Jahren zur Debatte. Als moderner und kompetenter Sozialverband stehe der VdK für jedermann offen - in Fragen der Sozialversicherung, der Gesundheitsreform, der Pflegeversicherung oder bei der Durchsetzung von Rentenansprüchen, um einige Beispiele zu nennen. Der VdK Saarland sei mit fast 36000 Mitgliedern die größte saarländische Selbsthilfeorganisation. In sieben Kreis- sowie in 250 Ortsverbänden stünden, so Leinenbach, 2700 ehrenamtliche Berater zur Verfügung - eine beeindruckende Zahl. Die Mitglieder des VdK können, über die erwähnte Soziaberatung hinaus, auch mit zahlreichen geselligen Veranstaltungen und Fahrten rechnen. Der nächste größere Vereinsausflug der Köllerbacher Ortsgruppe ist bereits terminiert. Er soll die Mitglieder in der Zeit vom 30. Juni bis 7. Juli 2009 nach Sande bei Wilhelmshaven an der Nordsee bringen.

Auf einen BlickEhrung langjähriger Vereinsmitglieder: Katharina Jungmann, Christa Langenfeld, Klaus Lorig, Rosalinde Rech, Sieglinde Thiel und Werner Zimmer gehören der VdK-Ortsgruppe Köllerbach seit zehn Jahren an. Anton Bär, Alfred Becker und Paul Becker dürfen auf ein Vierteljahrhundert Mitgliedschaft zurückblicken. Walter Schönecker und Edmund Weiland gehören seit 55 Jahren dem VdK an, dem Adelheid Groß, Rosa Ney (diese beiden Frauen konnten an der Ehrung wegen Erkrankung nicht teilnehmen) und Klothilde Siegfried als junge Kriegswitwen bereits vor 60 Jahren die Wahrnehmung ihrer Interessen anvertrauten. et