| 20:22 Uhr

Kinderschutzbund und DJK Püttlingen
Kooperation zwischen DJK und Kinderschutzbund

Püttlingen. (red) Die Jugendabteilung der DJK Püttlingen und der Ortsverband Püttlingen des Deutschen Kinderschutzbunds (DKSB) wollen künftig stärker kooperieren. „Es gibt viele Schnittmengen, da es sich um zwei Vereine handelt, die sich beide hier vor Ort ganz konkret für und mit Kindern und Jugendlichen engagieren“, erklärten DJK-Jugendleiter Robert Knecht und Martina Ksinsik, Vorsitzende des Kinderschutzbunds, nach Gesprächen zwischen Vorstandsmitgliedern von DJK und DKSB.

(red) Die Jugendabteilung der DJK Püttlingen und der Ortsverband Püttlingen des Deutschen Kinderschutzbunds (DKSB) wollen künftig stärker kooperieren. „Es gibt viele Schnittmengen, da es sich um zwei Vereine handelt, die sich beide hier vor Ort ganz konkret für und mit Kindern und Jugendlichen engagieren“, erklärten DJK-Jugendleiter Robert Knecht und Martina Ksinsik, Vorsitzende des Kinderschutzbunds, nach Gesprächen zwischen Vorstandsmitgliedern von DJK und DKSB.


Gemeinsam aktiv werden, so eine Presseerklärung der Vereine, könne man etwa bei Veranstaltungen oder auch, wenn es darum gehe, bestimmten Familien eine bessere soziale Teilhabe zu ermöglichen. Beide Vereine gehören auch dem Püttlinger Bündnis für Familien an.

Für kommendes Jahr ist bereits geplant, dass die DJK Kooperationspartner beim dritten Kinderfest des Püttlinger Kinderschutzbundes anlässlich des Weltkindertags in der Burg Bucherbach wird. Und einen gemeinsamen Stand werde es bereits jetzt beim Püttlinger Weihnachtsdorf von Freitag bis Sonntag im Stadtpark (nahe Rathaus) geben. An dem Stand werde es unter anderem frisch gebackene Zimtwaffeln, Kinderpunsch, Glühwein und Kaltgetränke geben. Und am Samstagnachmittag treten um 15.45 Uhr die DJK-Tanzmäuse auf.