Jubiläum 125 Jahre Zitherverein Püttlingen

Püttlingen · Besonderes Konzert im Kloster Heilig Kreuz mit Texten und Liedern auf „Pittlinger Platt“.

Der Zitherverein 1894 Püttlingen feiert mit einem ungewöhnlichen weihnachtlichen Konzert 125-jähriges Bestehen – am Freitag, 13. Dezember, 18 Uhr, im Kloster Heilig Kreuz. Unter dem Titel „Chrischtdaachs-Melodie“ geht es um „Mussik, Gesòng unn Gedichter uff Pittlinger Platt“. Mit dabei sind Mundart-Autor Friedrich Ebert und der Chor Dreigesang. Die Idee zu dem Konzert entwickelte der Püttlinger Bürgermeister a.D. Rudolf Müller, der auch Friedrich Ebert für die Gestaltung der Texte ins Boot holte. Zusammen mit Zitherverein und Chor nimmt Ebert die Gäste mit auf eine Reise durch die Geschichte Püttlingens „und zeigt dabei sogar Brücken zu alpenländischen Wurzeln auf“, heißt es in der Ankündigung. Dazu tragen auch eigens komponierte Lieder des Münchner Komponisten Bernhard Lederer bei, mit dem Ebert eng zusammenarbeitet. Das Orchester des Zithervereins ist mit sechs Zithern, einer Gitarre und einer Violine besetzt.