1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Köllerbachs Torjäger Solovej will auch gegen Mettlach treffen

Fußball-Saarlandliga : Torjäger Solovej will auch gegen Mettlach treffen

Für Valentin Solovej ging es in dieser Saison steil nach oben – zumindest in der ewigen Torjägerliste der Fußball-Saarlandliga beziehungsweise deren Vorgänger-Liga,  der Verbandsliga Saar. In der seit der Saison 1978/79 geführten Statistik der besten Torjäger dieser Spielklasse kletterte der Kapitän der SF Köllerbach dank seiner bislang 22 Treffer in der aktuellen Spielzeit von Platz 27 auf den zwölften Platz.

Insgesamt traf er 133 Mal in der höchsten saarländischen Spielklasse – 88 Mal seit 2015 für die SF Köllerbach und 45 Mal von 2007 bis 2009 für den SV Auersmacher. Damit ist Solovej der Köllerbacher Vereins-Legende Davit Bakhtadze (146 Tore in der Saarlandliga) auf den Fersen.

Sollte der 31-Jährige noch ein paar Jährchen dranhängen, wäre für ihn sogar Rang drei in der ewigen Torjägerliste noch in Reichweite. Dort liegt derzeit Jens Schlemmer vom FV Eppelborn mit 171 Treffern. An die beiden absoluten Top-Plätze wird Solovej aber nicht mehr herankommen. Dort stehen Marco Buchheit (1. FC Reimsbach) mit 348 Treffern gefolgt von Sven Schiller (derzeit SV Habach) mit 250 Toren.

„Damit habe ich mich noch nie beschäftigt, aber es ist cool, das mal zu hören“, erklärt der Stürmer. Mit weiteren Treffern in den beiden letzten Saisonspielen seiner Mannschaft zu Hause gegen den SV Mettlach an diesem Sonntag um 15 Uhr und am 26. Mai könnte Solovej seine Bilanz weiter verbessern. „Wenn uns dass dann noch zum Aufstieg verhelfen würde, wäre es umso schöner“, ergänzt der 31-Jährige.

Aktuell ist Köllerbach Tabellenzweiter. Zwei Punkte beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter SV Elversberg II. Der Vorsprung auf den Tabellendritten SV Auersmacher beträgt zwei Punkte, der SVA hat aber noch ein Spiel weniger absolviert. Der Meister steigt direkt auf, der Zweite nimmt an einer Aufstiegsrunde teil, der Dritte schaut in die Röhre. „Wie unsere Chancen stehen, ist schwierig zu beurteilen“, sagt Solovej, der gemeinsam mit Freundin Lisa-Marie Schuler, die beim FFC Dudweiler Fußball spielt, in Lebach-Eidenborn wohnt.

Eine deutlich bessere Ausgangssituation im Aufstiegsrennen vergab Köllerbach am letzten Samstag durch ein 0:2 am Samstag beim SV Saar 05. „Die Niederlage war unnötig, aber verdient“, blickt der Angreifer zurück. Danach war die Laune bei den SF-Akteuren natürlich im Keller. Zwei Tage später gab es aber zumindest einen kleinen Stimmungsaufheller: Spitzenreiter Elversberg II verlor da nämlich bei Köllerbachs kommenden Gegner aus Mettlach mit 1:3 und verpasste dadurch die Chance. sich von der Konkurrenz abzusetzen. Unabhängig vom Ausgang des Aufstiegsrennens wird Solovej übrigens auch kommende Saison das Köllerbacher Trikot tragen. „Ich habe meinen Vertrag verlängert“, berichtet der 31-Jährige, der dann in seine sechste Spielzeit bei den Rot-Schwarzen gehen wird. „Hier passt alles. Der Verein ist dabei etwas aufzubauen, meine Mitspieler sind alle gut drauf. Von daher war es für mich eine Herzensangelegenheit zu bleiben.“