| 19:49 Uhr

Kita Schlösschen wird erweitert, Juz muss umziehen

Püttlingen. Die Kindertagesstätte (Kita) "Am Schlösschen" in Püttlingen wird um zwei Gruppen erweitert. Architekt Willi Latz vom Ingenieurbüro arus GmbH stellte die Pläne im Werksausschus des Stadtrates vor, der das Projekt dann einstimmig auf den Weg brachte. Duch die Erweiterung der Kita wird das Jugendzentrum umziehen müssen: Dem zusätzlichen Bedarf an Kita-Plätzen geschuldet, will die Verwaltung Platz für weitere 50 Kinder schaffen. Um das direkt vor Ort zu bewerkstelligen, nutzt das Architekturbüro die bisherigen Räume des Jugendzentrums (Juz) im Untergeschoss, um sie zu neuen Gruppenräumen auszubauen. Epd-Mitarbeiterinsilke Tornede

Die Kindertagesstätte (Kita) "Am Schlösschen" in Püttlingen wird um zwei Gruppen erweitert. Architekt Willi Latz vom Ingenieurbüro arus GmbH stellte die Pläne im Werksausschus des Stadtrates vor, der das Projekt dann einstimmig auf den Weg brachte. Duch die Erweiterung der Kita wird das Jugendzentrum umziehen müssen: Dem zusätzlichen Bedarf an Kita-Plätzen geschuldet, will die Verwaltung Platz für weitere 50 Kinder schaffen. Um das direkt vor Ort zu bewerkstelligen, nutzt das Architekturbüro die bisherigen Räume des Jugendzentrums (Juz) im Untergeschoss, um sie zu neuen Gruppenräumen auszubauen.


Dies erfordere, so der Architekt, nur wenige Eingriffe in die bereits vorhandene Bausubstanz. Dennoch betragen die geschätzten Baukosten rund 650 000 Euro. Davon übernehmen das Land und der Regionalverband Saarbrücken je 30 Prozent. Die verbleibenden 40 Prozent (in der Summe also 260 000 Euro) muss die Stadt Püttlingen über einen vom Landesverwaltungsamt zu genehmigenden Sonderkredit finanzieren.

Und was wird aus dem Juz? Für das Jugendzentrum würden adäquate Ersatzräume in der Stadtmitte geschaffen, hieß es in der Sitzungsvorlage.