Kindergarten Espenstraße ist erster Kindergarten in Püttlingen mit Fairtrade-Zertifizierung.

Auszeichnung : Püttlingens erste „faire Kita“

Als erster Kindergarten in der Stadt Püttlingen erhielt jetzt die Einrichtung in der Espenstraße die Fairtrade-Zertifizierung: Ingrid von Osterhausen von der Fairtrade-Initiative Saarland überreichte die Urkunde im Rahmen einer Feierstunde an an die Leiterin des Kindergartens, Tanja Kammer.

Im Saarland begleitet und unterstützt die Fairtrade-Initiative auf Wunsch Kindertagesstätten, Kindergärten, Elterninitiativen und Familienzentren, denn „globales Lernen“ könne bereits im frühen Kindesalter beginnen. So könnten Kinder auf spielerische Art lernen, dass bereits beim Frühstück viele Produkte aus den Ländern des Globalen Südens kommen und eine lange Reise gemacht haben, so Ingrid von Osterhausen. Im Herbst 2016 wurde bereits die erste Kita im Rahmen einer Pilotphase ausgezeichnet. Die Auszeichnungsfeier der zweiten Einrichtung, der Kindestageseinrichtung Sankt Elisabeth in Riegelsberg, war im Dezember 2016. In Püttlingen hat jetzt die Kita Espenstraße den Anfang gemacht.

„Mit Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher sowie Sozialpädagogen möchten wir aufzeigen, wie Kinder an das Thema Fairer Handel, Globales Lernen und gesunde Ernährung herangeführt werden können“, so von Osterhausen weiter. Ergänzend bietet die Initiative auch Vorträge für Eltern.

Um eine „Faire Kita“ zu werden, sagte Tanja Kammer, „mussten wir mehrere Kriterien erfüllen“. Es begann mit der förmlichen Beschlussfassung zur „Fairen Kita“, dazu gehörten etwa das Gründen eines „Fairen Arbeitsteams“ und natürlich das Verwenden fair gehandelter Produkte im Alltag. „Wir sind sehr stolz“, sagte Kammer, „dass unsere bilinguale Kita das Ziel ,Faire Kita’ erreicht hat.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung