1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Tschernobyl Köllertal: Kinder erholen sich im Köllertal

Tschernobyl Köllertal : Kinder erholen sich im Köllertal

Püttlinger Verein „Kinder von Tschernobyl“ hat 30 Jungen und Mädchen zu Gast. Sommerfest am Sonntag.

30 Kinder und zwei Betreuerinnen aus dem Umland von Tschernobyl verbringen bis zum 22. Juli erholsame Tage bei Gasteltern im Saarland. Der Püttlinger Verein „Kinder von Tschernobyl“ hat den Aufenthalt organisiert und für die drei Wochen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Hilde Holzer, bei „Kinder von Tschernobyl“ für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, zählt einige Punkte auf: Wanderungen mit Grillen, Besuche im Backhaus Rittenhofen, auf der SR-Sommeralm und im Gondwana-Park, Klettern im Fun-Forest, Rennen fahren auf der Kartbahn in Bous, eine Schifffahrt ab Mettlach und eine Fahrt in den Holiday-Park in Haßloch. „Vereine und Privatleute unterstützen diese Aktion durch Einladungen zu Spiel, Sport und Spaß. Alle helfen mit, die kleinen Gäste glücklich und erholt zu ihren Familien in Weißrussland zurückkehren zu lassen“, fügt Hilde Holzer hinzu.

Höhepunkt des Ferienprogramms ist wieder das Kinder-Sommerfest, das wie gewohnt auf der Anlage des Handballvereins im Püttlinger Espenwald über die Bühne geht. Es beginnt am Sonntag, 9. Juli, um 11 Uhr unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Zum Start des Festes wird die Band Swing Company Live-Musik beisteuern. Für genügend Essen und Trinken sei den ganzen Tag über gesorgt, versichert der Verein. Viele Attraktionen sollen den Kindern einen schönen Tag bescheren. Die Springburg ist ab morgens aufgebaut. Ab 14 Uhr geht’s los mit Kinderschminken, Zauberzirkus und vielen Spielen. Unter der Leitung von Abess Diouf wird getrommelt. Zum Naschen gibt es Popkorn und Zuckerwatte. Hilde Holzer: „Auch die große Tombola wird wieder aufgebaut. Es ist Tradition bei uns, dass gegen Abend aus den Nieten Hauptgewinne gezogen werden.“

www.kinder-v-tschernobyl.de