1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Kerniger Kommissar ermittelt pfiffig

Kerniger Kommissar ermittelt pfiffig

Püttlingen. Nackter Arsch und Schneegestöber - von wem auch immer dieses geflügelte Wort stammen mag, auf die Buchvorstellung in der Buchhandlung Balzert passte es vorzüglich. Das eine war draußen, das andere drinnen. Schlicht und einfach "Ein nackter Arsch" heißt der Krimi von Christian Bauer. Er spielt in Saarbrücken und drum herum, also in Saarlouis, Forbach und so

Püttlingen. Nackter Arsch und Schneegestöber - von wem auch immer dieses geflügelte Wort stammen mag, auf die Buchvorstellung in der Buchhandlung Balzert passte es vorzüglich. Das eine war draußen, das andere drinnen. Schlicht und einfach "Ein nackter Arsch" heißt der Krimi von Christian Bauer. Er spielt in Saarbrücken und drum herum, also in Saarlouis, Forbach und so. Die Leiche mit dem nackten Arsch wird an der Saar gefunden. Sie duftet nach Minze und Seife, hat manikürte Fingernägel, und trägt einen goldenen Ring am Mittelfinger. Kommissar Robert Simarek ermittelt. Der kernige, etwas zur Fülle neigende, Polizeichef wächst den Zuhörern sofort ans Herz. Wir begleiten ihn einen Tag lang. Erleben, wie er mit verkatertem Kopf aufwacht, wie er seine Freundin Evi anruft und abblitzt. Wie er vorwärts und rückwärts denkt. Schließlich schlürft der Kommissar seinen Kaffee morgens in Pits Petit Bistro, kehrt abends bei Biggi auf ein, zwei Bierchen in der Gelben Kastanie ein. Alles ist wie im wahren Leben und doch ein bisschen anders. "Man guckt einfach", sagt der Autor und: "Ich schreibe über Sachen, die ich kenne. Man beobachtet die Leute, entdeckt Eigenschaften und transportiert sie in eine andere Persönlichkeit."Statt in der Pause seinen Lebenslauf zu erklären, liest der 47-jährige den Klappentext vor. Im ersten Leben war er Pfarrer, dann wurde er Moderator und Planer beim Saarländischen Rundfunk. Seit 2009 ist er als Redakteur beim SR für Spielfilme, Stoffentwicklung und den Tatort verantwortlich. Das szenische Schreiben lebt er als Autor aus. Bauer ist ganz nah dran an seinen Figuren. Seinen Kommissar Simarek hat er als Serie angelegt. Man kann Bauer übrigens auch als Pastor erleben. So am 24. Dezember um 24 Uhr in der ev. Pfarrkirche in St. Johann bei der "etwas anderen Mette. hof

Christian Bauer: Ein nackter Arsch. Gollenstein, 240 S., 14,90 Euro