Kapellenverein spart auf neues Dach in Köllerbach

Wendalinustag : Kapellenverein spart für neues Dach

Etwa 80 Katholiken und Freunde des Kapellenvereins St. Wendalinus Etzenhofen versammelten sich vorigen Samstag, am Wendalinustag, um nach einem Gottesdienst gemeinsam in einer Prozession von dem kleinen Gotteshaus hinunter zum Kelterhaus des Obst- und Gartenbauvereins zu gehen.

Es ist schon Tradition, dass sich viele Menschen in Köllerbach an dem Festtag des Heiligen Wendalinus zur Prozession treffen. Die Messe zelebrierten Dechant Franz-Josef Werle, Kooperator Pfarrer Heinz Haser und Diakon Reimund Franz.

Der Kapellenverein wurde vor neun Jahren von Norbert Rupp ins Leben gerufen, inzwischen hat der Verein 270 Mitglieder und gehört zu den mitgliederstärksten im Ort. „Derzeit sparen wir für ein neues Dach auf unserer Kapelle“, sagte Rupp. Das Dach sei nach 45 Jahren reparaturbedürftig. Rund 30 000 Euro seien aufzubringen. Wenn die Kapelle in einigen Jahren ihren 150. Gründungstag feiert, soll das Dach in neuem Glanz vor Niederschlägen schützen, „aber dafür müssen wir noch ein bisschen sparen“. Der Verein hat in den neun Jahren seines Bestehens schon einiges geleistet, bilanzierte Rupp. Das Geläut, die Sandsteinfassaden und der Putz seien in dieser Zeit erneuert worden. Der Erlös des St. Wendalinustages kommt auch vollständig Erhalt und Pflege der Kapelle zugute.

Mehr von Saarbrücker Zeitung