| 21:42 Uhr

Junge VHS
„Junge VHS“ auch im Köllertal

Schon am kommenden Donnerstag geht das Programm der „Jungen VHS“ weiter – mit einem Morgen am Eselstall in Walpershofen.
Schon am kommenden Donnerstag geht das Programm der „Jungen VHS“ weiter – mit einem Morgen am Eselstall in Walpershofen. FOTO: picture alliance / dpa / Carsten Rehder
Köllertal. Spezielle Angebote der Volkshochschule reichen von Besuchen im Eselstall über Tanz bis zu vielen Kreativ-Angeboten. Von Fredy Dittgen

Die Volkshochschule (VHS) des Regionalverbandes Saarbrücken bietet in den Sommerferien auch für Köllertaler Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren ein buntes und vielfältiges Programm an. Mit dabei sind unter anderem eine selbst aufgenommene Radioshow, eine Comic-Story mit Fotos und eine Kurswoche zur Digitalfotografie. Bei den kreativen Angeboten kann man beim „Upcyc­ling-Workshop“ ein eigenes Unikat aus scheinbar wertlosem Material herstellen oder beim Workshop „Pimp my clothes“ ein eigenes, kleines Nähprojekt starten – die beiden englischen Titel könnte man dahingehend übersetzen, dass es um das „Aufmotzen“ von Sachen und Kleidungsstücken geht.


Für alle, die sich gerne bewegen, gibt es Freiluft-Angebote, Geocaching (eine Art Schnitzeljagd mit modernen Hilfsmitteln) sowie als Tanz-Angebote Hip-Hop und Streetdance. Zum Entspannen stehen Yoga-Kurse speziell für Kinder und Teens im Programm.

Wer das Theaterspielen liebt, findet auch dazu Angebote. Auch Sprachkurse gehören zum Programm, bei denen man sein Französisch oder Englisch verbessern und auffrischen kann. Und wer nicht verreist, kann sich die Sonne Italiens mit einem Familienkochkurs auf den Teller holen. Dies ist nur ein grober Überblick über das Programm der jungen VHS, für die sich die neue VHS-Direktorin Carolin Lehberger auch in Püttlingen, Riegelsberg und Heusweiler eingesetzt hat. „Es war mir ein besonderes Anliegen, damit auch in die Ortschaften des Regionalverbandes zu gehen“, begründete Lehberger ihr Engagement. Ulli Klein, der Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Püttlingen, sagt: „In der Vergangenheit hat die VHS hier nur Erwachsenenbildung angeboten. Ich finde es toll, dass Jugendliche die Möglichkeit erhalten, auch Kurse zu besuchen und mit Gleichaltrigen gleiche Interessen zu pflegen.“



Michael Müller, der Leiter der VHS Püttlingen, denkt sogar schon einen Schritt weiter und wünscht sich eine interkommunale Zusammenarbeit der Volkshochschulen in Püttlingen, Riegelsberg und Heusweiler. „Es wäre wichtig, wenn wir ein gemeinsames Ferienprogramm für das gesamte Köllertal anbieten könnten“, sagt Müller. (Die Gemeinden Riegelsberg und Heusweiler bieten bereits ein gemeinsames Ferienprogramm an.)

Erste Ansätze sind, soweit es die VHS betrifft, in deren aktuellem Programm schon gemacht. So findet bereits am morgigen Donnerstag, 28. Juni, im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen ein Morgen am Eselstall statt. Am Samstag, 30. Juni, geht es ins Netzbachtal zu einer Fledermaus-Nachtwanderung, am Mittwoch, 4. Juli, werden Esel und Kaninchen in einer Tierpension in Walpershofen besucht, am Freitag, 6. Juli, startet an der Saarbahnhaltestelle Etzenhofen eine Wanderung entlang des Köllerbachs, und am Sonntag, 8. Juli, lädt der Verein „Kinder von Tschernobyl“ zu einem Kinder- und Sommerfest nach Püttlingen ein.

Eine Wanderung zu den Wasserbüffeln und der Vogelauffangstation oder eine „Wald-Outdoor“-Veranstaltung, die damit endet, dass man sich gemeinsam einen Riesenfallschirm zum „Chillen“ aufbaut, sind weitere interessante Angebote. Als „Highlights“ bezeichnet Lehberger auch eine Hängemattenwanderung oder den Besuch des Eiweiler Gnadenhofs. Sportliche Angebote gibt es ebenfalls. So kann man für das Sportabzeichen trainieren, Yoga lernen, an einem Fußballcamp teilnehmen oder Schnupperkurse im Fußball, Tischtennis und im Fitnessstudio absolvieren. Wer mehr für die musische Seite übrig hat, kann an Schlagzeug- oder Gitarrenkursen teilnehmen.

Informationen: Wer sich für das komplette Programm der VHS interessiert, kann sich an das Kulturbüro der Stadt Püttlingen wenden, Telefon (0 68 98) 69 11 50. Weitere Auskünfte erteilt zudem Carmen Wamme unter Telefon (0 68 98) 69 11 86.

Gesprächsrunde zum Thema „Junge VHS“ im alten Püttlinger Bahnhofsgebäude, von links: der Püttlinger VHS Leiter Michael Müller, die aus Riegelsberg stammende Direktorin der VHS des Regionalverbandes Saarbrücken Carolin Lehberger und der Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Püttlingen Ulli Klein.
Gesprächsrunde zum Thema „Junge VHS“ im alten Püttlinger Bahnhofsgebäude, von links: der Püttlinger VHS Leiter Michael Müller, die aus Riegelsberg stammende Direktorin der VHS des Regionalverbandes Saarbrücken Carolin Lehberger und der Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Püttlingen Ulli Klein. FOTO: Fredy Dittgen