| 12:41 Uhr

Jetzt leuchtet's zwischen Köllerbach und Saarbahn-Halt Etzenhofen

Köllerbach. "Pünktlich zur dunklen Jahreszeit wird der Weg vom Ortsausgang Köllerbach bis zur Saarbahnhaltestelle Etzenhofen nun mit energiesparenden Lampen beleuchtet." Das schreibt Mark Reck, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion Püttlingen, in einer Pressemail. Bereits seit 2010 im Gespräch, wird damit ein dunkler Winkel in Köllerbach beseitigt. Denn nach einer mehrmonatigen Baumaßnahme meldet die Stadt Püttlingen nun Vollzug: Insgesamt 13 neue Straßenlaternen wurden zwischen den Häusern und der Saarbahn, am Rad- und Fußweg, neu gebaut und mit energiesparenden LED-Leuchten ausgestattet. "Die Kosten dafür betragen rund 80 000 Euro, wobei die Stadt selbst nur etwa 50 000 Euro selbst tragen muss", sagte Stefan Hirschmann, kaufmännischer Leiter des Eigenbetriebes Technische Dienste der Stadt Püttlingen, auf Nachfrage der Saarbrücker Zeitung. Die Einsparung beruhe auf so genannten Synergieeffekten an der Baustelle (gemeint ist das Zusammenwirken mehrerer Beteiligter). Denn weil Energis zwischen Etzenhofen und der Zufahrt zum Gewerbegebiet neue Mittelspannungsleitungen sowie Glasfaserleitungen verlegt hat, konnten, im Zusammenwirken mit den Technischen Diensten der Stadt, tatsächlich Kosten gesenkt werden. Epd-Mitarbeiterinsilke Tornede

Weil die Stadt Püttlingen in den vergangenen Jahren rund die Hälfte seiner 2500 "Beleuchtungspunkte" (gemeint sind Laternen) zum Preis von etwa 800 000 Euro durch LED-Lichter ersetzt hat, ergebe sich pro Jahr eine Stromersparnis von 40 000 Euro, präzisierte Werkleiter Hirschmann. Dauert lange, bis es sich rechnet, lohnt sich aber für die Umwelt und für die so genannte Energiebilanz.

Das könnte Sie auch interessieren