| 10:41 Uhr

Jahresverlust von 8,4 Millionen Euro

Püttlingen. Der städtische Eigenbetrieb Technische Dienste hat dem Püttlinger Stadtrat in dessen jüngster Sitzung die Zahlen seines Jahresabschlusses für 2015 präsentiert. Demnach hat der Betrieb bei einem Bilanzvolumen von mehr als 130 Millionen Euro einen Jahresverlust von rund 8,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Aufwendungen in Höhe von 14,8 Millionen Euro stehen dabei Erträge von rund 6,4 Millionen gegenüber. Ohne auf einzelne Posten einzugehen, schreibt die Verwaltung in ihrer Vorlage zur Stadtratssitzung lediglich: "Der Jahresverlust ist durch die Aufgabenstellung bedingt." Andreas Lang

Der Vorschlag, wie der Verlust auszugleichen ist, sieht so aus: Das Manko in Höhe von 191 240 Euro im Bereich Abwasser wird auf neue Rechnung vorgetragen, ebenso der Jahresverlust im Bereich Friedhof ohne öffentlichen Gewinnanteil in Höhe von 66 417 Euro . Rund 2,7 Millionen Euro hat der Betrieb aus seiner allgemeinen Rücklage zu entnehmen, für den Rest muss die Stadt mit ihrem Haushalt gerade stehen: immer noch rund 5,4 Millionen Euro . Den Stadtratsmitgliedern hat die Verwaltung den Jahresabschluss in einer Kurzfassung zukommen lassen, nur die Mitglieder des Werksausschusses hatten den kompletten Bericht zur Hand.

Der Stadtrat hat dem Beschlussvorschlag einstimmig zugestimmt. Der Beschluss beinhaltet auch, dass der Stadtrat den Werkleiter des Eigenbetriebes Technische Dienste, Rainer Stein, für das Wirtschaftsjahr 2015 entlastet.

Das könnte Sie auch interessieren