1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Fettes Programm beim 37. Hinterwaldfestival: Im Hinterwald, da wird gerockt: Musikfestival mit Bands und „freier Bühne“

Fettes Programm beim 37. Hinterwaldfestival : Im Hinterwald, da wird gerockt: Musikfestival mit Bands und „freier Bühne“

() Der „Hinterwald Braintrust“ hat wieder zugeschlagen und lädt am Freitag und Samstag, 7. und 8. Juli, zum „Hinterwaldfestival“ in den Jungenwald ein. Es ist bereits die 37. Ausgabe des Köllertaler Rockfestivals. Geboten werden auf drei Bühnen laut Veranstalter „Roots Reggae, Folk, Rockstead, Country-Rock, Punkrock, Dub, Blues-Rock, Classic-Rock, Alternative-Rock, Ska, Indie-Rock, Elektric-Folk, Tom Waits-Musik und natürlich Rock’n Roll“.Die Palette der Künstler reiche dabei von Köllerbacher Urgesteinen über Nachwuchsbands und Frauenformationen bis hin zum amerikanischen Singer/Songwriter. Und bei der „Offenen Bühne““ können Besucher spontan selbst auf der kleinen Bühne auftreten, und die Zirkusschule Kokolores bietet ein Kinderprogramm. Neben dem Festgelände gibt es die Möglichkeit zu campen. Das Festival finanziere sich ausschließlich über den Verkauf von Speisen und Getränken zu moderaten Preisen, es läuft 2017 unter dem Motto „Bessa wie nix!“.Los geht’s freitags 18.45 Uhr, um 19 Uhr spielt Three Years a Lie, um 20 Uhr Orange Forrest und um 22.30 Uhr „Pure Bug Beauty“ Auf der kleinen Bühne spielt um 20 Uhr Nika & Karambolage, auf der „Nachtbühne“ folgt dann „Meh Glick als Vaschdond“ und „Dirt in the Ground“.Am Samstag startet um 14 Uhr das Kinderprogrmm und um 17 Uhr auf der Großen Bühne  Vncent Klein, um 18.45 Uhr Blazing Brix und dancha Blingpoint Southern Caravan Breath.

() Der „Hinterwald Braintrust“ hat wieder zugeschlagen und lädt am Freitag und Samstag, 7. und 8. Juli, zum „Hinterwaldfestival“ in den Jungenwald ein. Es ist bereits die 37. Ausgabe des Köllertaler Rockfestivals. Geboten werden auf drei Bühnen laut Veranstalter  „Roots Reggae, Folk, Rockstead, Country-Rock, Punkrock, Dub, Blues-Rock, Classic-Rock, Alternative-Rock, Ska, Indie-Rock, Elektric-Folk, Tom Waits-Musik und natürlich Rock’n Roll“.Die Palette der Künstler reiche dabei von Köllerbacher Urgesteinen über Nachwuchsbands und Frauenformationen bis hin zum amerikanischen Singer/Songwriter. Und bei der „Offenen Bühne““ können Besucher spontan selbst auf der kleinen Bühne auftreten, und die Zirkusschule Kokolores bietet ein Kinderprogramm.  Neben dem Festgelände gibt es die Möglichkeit zu campen. Das Festival finanziere sich ausschließlich über den Verkauf von Speisen und Getränken zu moderaten Preisen, es läuft 2017 unter dem Motto „Bessa wie nix!“.Los geht’s freitags 18.45 Uhr, um 19 Uhr spielt Three Years a Lie, um 20 Uhr Orange Forrest und um 22.30 Uhr „Pure Bug Beauty“ Auf der kleinen Bühne spielt um 20 Uhr Nika & Karambolage, auf der „Nachtbühne“ folgt dann „Meh Glick als Vaschdond“ und „Dirt in the Ground“.Am Samstag startet um 14 Uhr das Kinderprogrmm und um 17 Uhr auf der Großen Bühne  Vncent Klein, um 18.45 Uhr Blazing Brix und dancha   Blingpoint Southern Caravan Breath.

Auif der Kleinen Bühne ist ab 14 Uhr offenes Singen, gefolgt von Jeff Daugherty.