| 00:00 Uhr

Im Einsatz für den goldenen Honig

Püttlingen/Dudweiler. Den „Goldenen Stockmeißel“ konnten am Sonntag drei Imker eines Püttlinger Vereins in Empfang nehmen, die sich – zusammengenommen – schon über hundert Jahre den Bienen und der Natur widmen. Jennifer Siegler

Die drei Köllertaler Imker Guido Strempel, Günter Holzer und Manfred Leidinger erhielten am Sonntagnachmittag mit dem "Goldenen Stockmeißel" eine besondere Ehrung des Saarländischen Imkerverbandes im Gasthaus Martin in Dudweiler . Alle drei gehören auch dem 1995 gegründeten "Köllertaler Wildbienenschutz- und Bienenzuchtverein" an, dessen Mitglieder überwiegend aus Püttlingen kommen.

"Die Auszeichnung wird im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Imker im Regionalverband Saarbrücken für langjährige Tätigkeit und großes Engagement als Imker verliehen", sagte Edwin Wagner, Vorsitzender des Bienenzuchtvereins 1894 Dudweiler . Die Auszeichnung werde höchstens einmal im Jahr vergeben. Der im Titel der Auszeichnung genannte Stockmeißel ist für Imker ein Universalwerkzeug: "Damit öffnet man den Bienenstock und kratzt die Waben ab", erklärt der 63-Jährige.

Der 78-jährige Guido Strempel ist seit 1980 als Imker tätig und außerdem Schriftführer des Püttlinger Vereins. "Für mich ist es ein tolles Hobby. Man schärft den Blick für die Natur, und natürlich ist es auch gesund, sich viel draußen an der frischen Luft aufzuhalten. Und nicht zu vergessen: Der Honig ist auch sehr gesund", verrät der Köllerbacher Rentner.

Sein Kollege Manfred Leidinger, ebenfalls aus Köllerbach, ist gleichfalls davon überzeugt, dass Honig sehr gesund ist: "Bienenprodukte und Honig sind besser als alle Vitamintabletten der Welt", sagt Leidinger, der bereits seit 38 Jahren als Imker tätig ist.

Er betont: "Nach dem Tod meines Vaters habe ich dessen Bienenvolk übernommen. Erst hatte ich gar kein großes Interesse daran, aber später entwickelte ich eine richtige Leidenschaft für die Bienen."

Imker Günter Holzer konnte leider wegen Krankheit nicht zur Ehrung kommen, um seinen Meißel entgegen zu nehmen. Der 86-Jährige wohnt heute in Forbach und wurde von Helmut Altmeyer vertreten. "Günter Holzer ist aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv. Dennoch war er jahrelang immer engagiert und sehr naturverbunden", berichtete Altmeyer.

Der Bienenzuchtverein Dudweiler hat sich für das Jahr 2015 ein neues Projekt vorgenommen: Eine Blumenwiese für Wild- und Honigbienen soll in Dudweiler entstehen. Die Örtlichkeit sei noch nicht ganz klar, aber nahe der Kleingartenanlage Wiesental wäre es, so der Vorsitzende, ideal, einige Blumeninseln für die fleißigen Insekten anzulegen.