Im dritten Anlauf hat es geklappt

Jörg Noll ist der neue Vorsitzende des FV 08 Püttlingen. Nach zwei vergeblichen Versuchen hat der Fußball-Verbandsligist einen Vorstand gefunden. Der sieht seine Hauptaufgabe darin, das Vereinsleben zu aktivieren.

Im dritten Anlauf hat es geklappt: Nachdem die Vorstandswahlen beim Fußball-Verbandsligisten FV 08 Püttlingen zwei Mal ohne Ergebnis vertagt werden mussten, gelang es beim dritten Versuch, einen Vorstand zu wählen. Neuer Vorsitzender ist der Clubheimwirt und Schiedsrichter des FV, Jörg Noll. Der 41-Jährige bekleidet erstmals ein Vorstandsamt. "Der alte Vorstand ist auf mich zugekommen und hat mich gefragt, ob ich das Amt übernehmen würde. Ich musste nicht lang überlegen - und habe Ja sagt", erklärt Noll.

Neuer zweiter Vorsitzender ist der 71 Jahre alte Heinrich Messinger, der als Vorsitzender beim SC Fenne, als Schiedsrichter und als Klassenleiter beim Saarländischen Fußball-Verband Erfahrung einbringt.

Die Position des ersten Geschäftsführers beim FV 08 Püttlingen ist unbesetzt. Ein Kandidat steht nach Vereinsangaben aber bereit. Bis er in das Amt eingeführt wird, übernimmt Noll die Geschäftsführung kommissarisch. Unterstützt wird er dabei vom zweiten Geschäftsführer Gerhard Schreiner.

Neuer Schatzmeister ist Tim Barthel. Wiedergewählt wurde Jugendleiter Andreas Schlauch mit seinen beiden Stellvertretern Hermann Zapp und Markus Hubertus. Diese drei fungieren auch als Betriebswarte. Schlauch und Zapp wurden außerdem zu Platzkassierern gewählt. Spielleiter der Alten Herren (AH) bleibt Andreas Pistorius. Spielleiter Aktive ist Francesco Schifino. Die Damen-Abteilung leiten Christina Wittmer und Berit Paulus. Pressewart ist Noll. Und Kassenprüfer sind Horst Saar sowie Gerhard Schreiner.

Der neue Vorstand des FV 08 hat einiges vor. So soll vor dem Rückrundenstart am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FV Schwalbach um 14.30 Uhr der Clubheim-Anbau fertig gestellt werden. 260 000 Euro hat die Baumaßnahme gekostet, 200 000 Euro davon kamen über Fördergelder herein.

Hauptaufgabe ist zudem die Aktivierung des Vereinslebens. Dafür sind Veranstaltungen geplant: ein Jugendturnier mit Mannschaften aus dem Saarland, Baden-Württemberg und Bayern (17. bis 19. Juni), ein Turnier für Hobby-Mannschaften (14. Mai), ein AH-Turnier, ein Dart-Turnier, ein Waldfest, ein Oktoberfest oder ein St.-Martins-Umzug.

Gesichert ist nach FV-Angaben die Finanzierung des Spielbetriebs, der wegen einer finanziellen Schieflage in Frage gestellt worden war. "Wir haben einen neuen Sponsor gewonnen. Spieler, Trainer und Jugendtrainer haben freiwillig auf Teile ihrer Vergütungen verzichtet. Und wir stehen mit weiteren Sponsoren vor dem Abschluss", sagt Noll. Im Kader der Verbandsliga-Mannschaft gab es aber Veränderungen: Sebastian Pecka (zum 1. FC Reimsbach), Alexander Bick (TuS Herrensohr) und Sascha Arand (SC Halberg Brebach) sind weg. Dafür kamen mit Marco Kammer (SC Altenkessel), Tobias Welz (FSG Bous), Gökhan Bayraktar (SF Saarbrücken), Alex Lauwitz (SF Heidstock) sowie Mark Vock und Philipp Bellmann (beide FSV Lauterbach) sechs Neue hinzu. Trainer bleibt auch in der kommenden Saison Michael Alff.