| 00:00 Uhr

HSV Püttlingen will bei der HSG Hunsrück zurück in die Erfolgsspur

Püttlingen. fess

An diesem Samstag sind die Handballerinnen des HSV Püttlingen ab 19.30 Uhr in der Oberliga bei der HSG Hunsrück zu Gast. Nach zuletzt drei Auswärts-Niederlagen am Stück will der Tabellenachte beim Zwölften wieder einen Sieg landen. "Wir wissen um die Heimstärke der Mannschaft, auch zuhause haben wir nur mit einem Tor gegen sie gewonnen. Dennoch zählt nur ein Sieg", sagt HSV-Trainer Hans-Werner Müller. Die abstiegsbedrohte HSG gewann unter anderem ihre Heimspiele gegen den Tabellensechsten TV Bassenheim (33:32) sowie gegen den Tabellensiebten FSV Mainz 05 II (32:30).

Beide Mannschaften müssen nach zuletzt drei, bei Hunsrück sogar fünf Niederlagen am Stück, wieder das Siegen lernen. Auf Püttlinger Seite können Kira Martin und Hannah Kimelmann nicht helfen. Während Martin noch etwas Zeit nach einer Mandeloperation braucht, kann Kimelmann die Reise in den Hunsrück aus privaten Gründen nicht mit antreten. Katharina Dynus, die in der vergangenen Partie bei der HSG Marpingen-Alsweiler (23:27) vor zwei Wochen noch fehlte, kehrt dagegen ins Team zurück. Der HSV geht zuversichtlich in das Aufeinandertreffen, wohl wissend, dass er bei der vierten Niederlage am Stück auch wieder in die Gefahrenzone der Tabelle abrutschen kann.