HSV Püttlingen verliert gegen SG Ottersheim und trifft auf HSG Marpingen-Alsweiler

Handball : HSV Püttlingen trifft im Pokal auf HSG Marpingen-Alsweiler

xxx xxx xxx xxx xxx xxx

(sem) Der Handball-Oberligist HSV Püttlingen hat die dritte klare Niederlage in Folge kassiert. Gegen den Tabellensechsten SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam verlor die ersatzgeschwächte Mannschaft des Trainer-Duos Hans Werner Müller und Karoline Bittern am Sonntag zuhause mit 22:32 (8:20). Beim HSV standen neben der langzeitverletzten Alexandra Boos (Kreuzbandriss) und der schwangeren Michaela Both auch Marion Müller, Kira Martin (beide Grippe) sowie Lea Helle (Uni-Exkursion) nicht zur Verfügung. Lisa Vogt, Katharina Speicher, Laura Krämer und Anna Bossmann aus der in der Bezirksliga spielenden zweiten Mannschaft kamen zum Einsatz. „So war eigentlich von vornherein klar, dass die Trauben für uns sehr hoch hängen würden“, erklärt Müller.

Erst nach etwas mehr als neun Minuten erzielte Christina Sauer vor 50 Zuschauern im Trimm-Treff das erste Tor für die Gastgeberinnen – zum 1:7. Zur Pause hieß es 20:8 für die Gäste. „Da hätte ich mir mehr Gegenwehr gewünscht“, kritisiert Müller. Nach dem Seitenwechsel lief es ein wenig besser. „Viele Spielerinnen mussten auf ungewohnten Positionen agieren. Das hat nach der Pause besser funktioniert“, sagt Müller.

Der HSV Püttlingen bleibt Drittletzter. Am Samstag, 6. April, ist er um 18 Uhr beim Tabellenneunten TG Waldsee zu Gast. Am 22. April steht ab 11 Uhr in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle der Saarlandpokal an. Das Halbfinale wurde ausgelost. Titelverteidiger Püttlingen trifft auf Oberliga-Tabellenführer HSG Marpingen-Alsweiler. Um 12 Uhr spielt Saarlandligist HSG Saarlouis gegen den Oberliga-Dritten SV 64 Zweibrücken.