1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

HSV Püttlingen verliert bei der TG Osthofen

27:28 bei der TG Osthofen : Püttlingens Abwehrleistung ist nicht reif für die Oberliga

Nach zwei Siegen in Folge hat der Handball-Oberligist HSV Püttlingen eine Niederlage einstecken müssen. Die Mannschaft des Trainerduos Hans Werner Müller und Karoline Bittern verlor am Sonntag bei der TG Osthofen mit 27:28 (16:16).

Durch die Niederlage fiel der HSV vom siebten auf den zehnten Tabellenplatz zurück.

„Unser Angriffsspiel war in Ordnung. Aber was wir in der Abwehr gezeigt haben, war nicht Oberliga-würdig“, erklärte Müller verärgert: „Deshalb haben wir am Ende verdient verloren.“ Vor allem eine Spielerin bekam seine Mannschaft nicht in den Griff: Mona Schmitt traf elf Mal für die Gastgeberinnen. „Wir wussten, was auf uns zukommt. Trotzdem haben wir es nicht geschafft, den Zwei-Spielerinnen-Angriff der TG Osthofen mit Schmitt und Ann-Kathrin Hauck auszuschalten“, kritisierte Müller.

Nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit vor etwa 150 Zuschauern fiel die Entscheidung zugunsten der TG Osthofen kurz nach der Pause. Zunächst überwand Hauck HSV-Torhüterin Jessica Wagner und erzielte das 17:16 für die Gastgeberinnen. Dann kassierte Püttlingens Michaela Both eine Zwei-Minuten-Strafe. In Überzahl erhöhten Schmitt und Hauck auf 19:16. Knapp eine Viertelstunde vor Schluss hatte die TG den Vorsprung bis auf fünf Tore ausgebaut (25:20).

Der HSV Püttlingen lag kurz vor Schluss mit 25:28 zurück. Dann kamen die Gäste heran. Blerta Ilazi traf zum 26:28. Und Alexandra Bos verkürzte 32 Sekunden vor Schluss auf 27:28. Der Ausgleich gelang dem HSV aber nicht mehr. Beste Werferin bei Püttlingen war Dominika Tvrdonova mit neun Toren, darunter sechs verwandelte Siebenmeter, und Marion Müller sowie Ilazi, die je vier Mal trafen.

Am Sonntag, 16. Dezember, um 16 Uhr empfängt der HSV Püttlingen zum ersten Rückrundenspiel – und zur letzten Partie vor der bis 20. Januar dauernden Winterpause den TV Bassenheim im Trimm-Treff. Gegen den Tabellenfünften gab es im Hinspiel einen 28:24-Erfolg.