HSV Püttlingen unterliegt in Oberliga im Handball dem SV Zweibrücken

Niederlage im Oberliga-Derby : Totalausfall beim HSV Püttlingen

Das war kein guter Saisonauftakt für den Handball-Oberligisten HSV Püttlingen: Er verlor das Derby gegen den SV 64 Zweibrücken am Sonntag im Püttlinger Trimm-Treff deutlich mit 20:33 (12:20). „Ich kämpfe damit, diese Niederlage zu verkraften.

Das war ein Totalausfall, sowohl im Angriff wie auch in der Verteidigung“, sagte Traner Miodrag Jelicic. Er hatte einige Aufstellungssorgen. Mit Karoline Bittern (erkältet) und Marion Müller (Urlaub) fehlten zwei erfahrene Spielerinnen. Torhüterin Jessica Wagner hat ein Zweitspielrecht. Sie war in der A-Jugend-Bundesliga für die HSG Bensheim aktiv.

Wagner hatte am Sonntag vor einer Woche im DHB-Pokal bei der 10:39-Niederlage gegen Zweitligist SG Kirchhof eine gute Leistung gezeigt. Das Pokalduell war vom Spielverlauf ähnlich wie das Oberliga-Derby gegen Zweibrücken. Püttlingen konnte die Anfangsphase offen gestalten. Beim Stand von 8:8 nach einer Viertelstunde hätte wohl niemand der 60 Zuschauer gedacht, dass die Partie so deutlich enden würde. Doch wie im Pokal bestrafte der Gegner danach Nachlässigkeiten – und zog davon.

„So lange wir uns an meine taktischen Vorgaben gehalten haben, ist es gut gelaufen“, sagte Jelicic. Doch dann griffen die Rädchen bei den Gastgeberinnen nicht mehr ineinander. Zweibrücken erarbeitete sich eine 17:9-Führung und hielt den Acht-Tore-Vorsprung bis zur Pause.

„Wir haben keine Spielerin, die ein Spiel alleine entscheiden kann. Deshalb ist mein Konzept auf die ganze Mannschaft ausgerichtet. Sobald eine Schraube fehlt, geht alles auseinander. Und das ist dann passiert“, ärgerte sich Jelicic.

Mit dem 10:22 zur Halbzeit war die Begegnung entschieden. Die vor der Saison von Püttlingen nach Zweibrücken gewechselte Renáta Szabó steuerte sechs Treffer zum Erfolg ihrer neuen Mannschaft bei. Noch treffericherer war ihre Mannschaftskollegin Lucie Krein mit acht Toren. Beste HSV-Torschützinnen waren Lea Helle und Michaela Both mit jeweils vier Treffern.

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr ist der HSV Püttlingen bei der HSG Wittlich zu Gast. Die Wittlicherinnen haben schon zwei Partien in dieser Saison absolviert – und beide gewonnen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung