| 20:53 Uhr

Erster Saisonsieg in der Oberliga
Riesengroße Erleichterung beim HSV Püttlingen

Püttlingen. Der HSV Püttlingen hat am Sonntag im dritten Spiel in der Handball-Oberliga den ersten Sieg gefeiert. Er setzte sich mit 24:19 (12:8) gegen die FSG Arzheim/Moselweiß durch. „Die Erleicherung ist riesengroß. Von Philipp Semmler

Es war deutlich zu sehen, dass jede Spielerin unbedingt gewinnen wollte“, lobte Trainer Miodrag Jelicic, der erstmals Neuzugang Dominika Tvrdonova einsetzte. Die 25-jährige Rückraumspielerin spielte zuletzt in der Saison 2016/2017 beim damaligen Zweitligisten HSG Hannover-Badenstedt und hatte danach ein Pause eingelegt.


Vor 40 Zuschauern im Trimm-Treff zeigten die Gastgeberinnen eine starke Abwehrleistung. Im Tor stand Jessica Wagner. Die 16-Jährige hatte sich in der Vorwoche bei der 19:25-Niederlage bei der HSG Wittlich beim Aufwärmen eine Verletzung an der Nase zugezogen. Zunächst war Jelicic von einem Bruch ausgegangen. Es handelte sich jedoch um eine starke Prellung. So konnte Wagner im Spiel gegen Arzheim/Moselweiß auflaufen. Während sie starke Paraden zeigte, traf Marion Müller im Angriff fast nach Belieben. Ihr gelangen acht Treffer. Charlotte Braun zeigte sich vom Punkt nervenstark. Sie verwandelte vier von vier Siebenmetern.

Der HSV Püttlingen kletterte durch den ersten Saisonsieg auf Tabellenrang sieben. Ihr nächstes Liga-Spiel bestreiten die Püttlingerinnen am Mittwoch, 3. Oktober, um 16 Uhr beim punkgleichen TV Bassenheim.