Handball-Oberliga: HSV Püttlingen erreicht alle Ziele

Handball-Oberliga : HSV Püttlingen erreicht alle Ziele

Der HSV Püttlingen hat auch sein drittes Saisonziel erreicht: Durch das 29:29 (13:13) beim Tabellenvierten TV Bassenheim sicherte er sich am Samstag Rang drei in der Handball-Oberliga. Püttlingen und Bassenheim sind punktgleich. Wegen des gewonnenen direkten Vergleichs beendet der HSV die Saison vor dem TV. Den Punkt für den HSV Püttlingen sicherte Christina Sauer. Sie traf dreieinhalb Minuten vor Schluss zum 23:23-Endstand. Davor hatte sich insbesondere Marion Müller torhungrig gezeigt: Ihr gelangen zehn Treffer.

An Ostermontag hatte Püttlingen mit dem Gewinn des Saarlandpokals das erste Saisonziel erreicht. Das zweite war es, bester Saar-Oberligist zu werden. Dass dies gelingen würde, stand nach dem 22:19-Erfolg gegen die TG Osthofen am vorletzten Spieltag fest. Nun wurde durch das Remis in Bassenheim Rang drei gefestigt – und das, obwohl Püttlingen wegen einiger Ausfälle nur mit sieben Spielerinnen angereist war. Den Gastgeberinnen standen alle 14 Spielerinnen ihres Kaders zur Verfügung. Deshalb kam der Punktgewinn des HSV überraschend.

„Meine Mannschaft hat eine tolle kämpferische Leistung gezeigt“, lobt Püttlingens Trainer Hans-Werner Müller. Er saß zum letzten Mal auf der Bank. Kommende Runde beerbt Miodrag Jelicic den 60-Jährigen in der sportlichen Verantwortung (wir berichten).  

Der HSV Püttlingen beginnt am 11. Juni mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Mit dabei sind dann sechs Neuzugänge. Florence Ulrich verlässt den Verein. Die Rückraumspielerin wechselt zum Bezirksligisten TV Kirkel.

Mehr von Saarbrücker Zeitung