1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

HSV Püttlingen beendet sensationelle Rückrunde unbesiegt

HSV Püttlingen beendet sensationelle Rückrunde unbesiegt

Der HSV Püttlingen hat am vergangenen Samstag das Saarderby in der Handball-Oberliga der Frauen gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Hans-Werner Müller setzte sich am letzten Spieltag souverän mit 31:21 (16:11) beim Tabellenschlusslicht und Absteiger HCS Saarbrücken durch. Die Püttlingerinnen schließen die Saison auf dem dritten Tabellenplatz ab, punktgleich mit der SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam, die den direkten Vergleich mit den Saarländerinnen für sich entschied - und fünf Zähler hinter Meister TSV Kandel.

Saarbrücken konnte den Sieg der Gäste nie in Gefahr bringen. Durch den Erfolg blieb Püttlingen in der Rückrunde ohne Niederlage und schloss die Halbserie mit sensationellen 25:1 Punkten ab - die Saarbrückerinnen holten in der gleichen Zeit keine Punkte. Sie steigen mit nur drei Zählern auf dem Konto ab.

Am Rande der Partie gab es zahlreiche Verabschiedungen: Saarbrückens Trainer Ludwig Wiltz wird sich in der kommenden Saison auf die Herren-Mannschaft des Vereins konzentrieren, die ebenfalls abgestiegen ist - und zwar aus der Saarlandliga. Sein Amt übernimmt Georg Nukradze, der in der Herren-Mannschaft spielt. Für den HSV Püttlingen bestritt Aleksandra Jelicic ihr letztes Spiel. Die 41-Jährige wird dem Verein als Jugendtrainerin und Schiedsrichterin erhalten bleiben. Ihre Mannschaftskameradin Miljana Cosic möchte aus beruflichen Gründen eine Pause einlegen. "Sie werden eine große Lücke hinterlassen, sowohl sportlich als auch menschlich. Ihre Namen waren eng mit unserem Erfolg verknüpft", erklärte Müller.