| 20:40 Uhr

28:24-Erfolg in der Oberliga
HSV ist wieder auf Schlagdistanz

Püttlingen. Am Spieltag zuvor hatte der Handball-Oberligist HSV Püttlingen gegen Schlusslicht SG Mainz/Bretzenheim II mit 24:28 verloren. Am Samstag blieb das Ergebnis dasselbe. Doch diesmal siegte Püttlingenmit 28:24 (16:10). „Jetzt liegen wir sogar wieder in Schlagdistanz zu den vorderen Rängen“, sagte Trainer Hans-Werner Müller  nach dem Sieg beim Tabellenfünften FSG Arzheim/Moselweis. Von Mirko Reuther

Am Spieltag zuvor hatte der Handball-Oberligist HSV Püttlingen gegen Schlusslicht SG Mainz/Bretzenheim II mit 24:28 verloren. Am Samstag blieb das Ergebnis dasselbe. Doch diesmal siegte Püttlingenmit 28:24 (16:10). „Jetzt liegen wir sogar wieder in Schlagdistanz zu den vorderen Rängen“, sagte Trainer Hans-Werner Müller  nach dem Sieg beim Tabellenfünften FSG Arzheim/Moselweis.


In der Anfangsphase der Partie hatte vor 120 Zuschauern in der Koblenzer Julius-Wegler-Halle wenig auf einen Sieg hingedeutet. Püttlingen lief einem 1:4-Rückstand hinterher. Trainer Müller hatte bereits nach fünf Minuten genug gesehen und änderte die Abwehrformation. Seine Mannschaft verteidigte offensiver und nahm die trickreiche FSG-Spielerin Anne Schäfer in Manndeckung. Fortan lief es besser. In der zehnten Minute glich Kira Martin zum 5:5 aus. Eine Minute später warf Marion Müller die Gäste mit 6:5 in Führung.

Püttlingen dominierte nun das Spiel – konnte sich aber nicht absetzen. Denn der HSV vergab beste Chancen. Unter anderem verwarf Püttlingen bis zur Halbzeit drei Siebenmeter. Nach 23 Minuten lag der HSV weiter mit einem Tor vorne (10:9). Danach stellte Püttlingen die Weichen auf Sieg. Blerta Ilazi, Kira Martin (2), Renata Szabo und Marion Müller erzielten für den HSV fünf Tore in Folge. Bis zur Halbzeit hatten sich die Gäste sich bis auf 16:10 abgesetzt.



„Das war die entscheidende Phase, da hatten wir das Spiel absolut im Griff“, sagte Trainer Müller. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte seine Mannschaft die Partie. Bis zur 45. Minute hatte die Sechs-Tore-Führung Bestand (21:15). Durch einen Doppelschlag von Ilazi schraubte Püttlingen den Vorsprung sogar bis auf acht Tore in die Höhe (24:16).

Püttlingen liegt einen Punkt hinter Arzheim/Moselweis auf Platz sechs. Am Sonntag um 16 Uhr kann der HSV vorbeiziehen. Dann bestreitet Püttlingen in der heimischen Trimmtreff-Halle gegen die TSG Frieseheim ein Nachholspiel.