1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Hilfsbereit im Inland und im Ausland

Hilfsbereit im Inland und im Ausland

Völklingen/Püttlingen. Bei der Jahresabschlussfeier des THW-Ortsverbandes Völklingen-Püttlingen im Pfarrheim St. Sebastian wurde Bilanz gezogen und es wurden Helfer geehrt. Neben dem Völklinger Oberbürgermeister Klaus Lorig und dem Püttlinger Bürgermeister Martin Speicher gaben zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft sowie befreundeten Hilfsorganisationen dem Ortsverband die Ehre

Völklingen/Püttlingen. Bei der Jahresabschlussfeier des THW-Ortsverbandes Völklingen-Püttlingen im Pfarrheim St. Sebastian wurde Bilanz gezogen und es wurden Helfer geehrt. Neben dem Völklinger Oberbürgermeister Klaus Lorig und dem Püttlinger Bürgermeister Martin Speicher gaben zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft sowie befreundeten Hilfsorganisationen dem Ortsverband die Ehre. Bei seinem Rückblick bedankte sich der Ortsbeauftragte Dominik Schmitt für das unermüdliche Engagement der Helfer, die in diesem Jahr rund 40 000 Stunden Dienst am Nächsten geleistet hätten. Ein wichtiger Eckpfeiler sei nach wie vor die "hervorragende" Jugendarbeit im Ortsverband. Schmitts Dank galt auch der Geduld der Lebenspartner, ohne deren Verständnis die Aufgabenerfüllung nicht möglich sei, sowie den Arbeitgebern, die die Helfer bei Einsätzen regelmäßig freistellen. Ohne das hohe ehrenamtliche Engagement hätten einige Veranstaltung in den Städten nicht so durchgeführt werden können, bescheinigten die beiden Verwaltungschefs. Der Höhepunkt des Abends war die Verleihung des THW-Ehrenzeichen in Bronze, eine der höchsten Auszeichnungen der THW-Bundesanstalt, an den Helfer Günther Kriesamer. In der Laudatio betonte Geschäftsführer Reiner Schaadt, das sich Kriesamer mit seinem selbstlosen Einsatz für das THW sowohl im Inland als auch bei humanitären Einsätzen im Ausland einen Namen gemacht habe. Während der Feierstunde wurden weitere Helfer ausgezeichnet. Für zehnjährige Zugehörigkeit wurden geehrt Maik Sticher, Kerstin Bohnenberger, Christian Mertens, Stefan Barth sowie Benjamin Heckelmann. Für 25-jährige Dienstzeit wurde Dietmar Sperling ausgezeichnet. THW-Helferzeichen in Gold erhielten Sebastian Klein, Christian Mertens, Adrian Gärtner, Maik Sticher und Matthias Hermanns. Werner Hengel wurde zudem das Helferzeichen in Gold mit Kranz verliehen. red