Heusweiler Ortsrat wählt stellvertretenden Ortsvorsteher

Heusweiler Ortsrat wählt stellvertretenden Ortsvorsteher

Heusweiler. Der Heusweiler Ortsrat tagt am Mittwoch, 12. Dezember, ab 18 Uhr, im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Im öffentlichen Teil der Sitzung wird zunächst ein neues Ratsmitglied für die Fraktion der Linken verpflichtet

Heusweiler. Der Heusweiler Ortsrat tagt am Mittwoch, 12. Dezember, ab 18 Uhr, im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Im öffentlichen Teil der Sitzung wird zunächst ein neues Ratsmitglied für die Fraktion der Linken verpflichtet. Dann wird es spannend: Es muss ein neuer stellvertretender Ortsvorsteher gewählt werden, weil der bisherige Amtsinhaber Armin Port (SPD) all seine Mandate im Orts- und Gemeinderat niedergelegt hat (wir berichteten). Weil Port bei der Kommunalwahl 2009 jedoch als Vertreter der Linken in den Ortsrat gekommen war, fällt sein Mandat jetzt wieder an die Linke zurück. Bei der Wahl des stellvertretenden Ortsvorstehers im Juli 2009 hatte sich Port mit sieben zu sechs Stimmen gegen den von der CDU vorgeschlagenen Ulrich Steinrücken (NÖL) durchgesetzt. Damals sah es so aus, als ob CDU, FDP und NÖL in den Räten gegen SPD und Linke arbeiten würden. Eine solche Gemengelage ist heute allerdings nicht mehr auszumachen. Im Heusweiler Ortsrat hat die SPD fünf, die CDU vier, die Linke zwei, die NÖL sowie die FDP jeweils einen Sitz.Außerdem beschäftigt sich der Ortsrat mit der Aufstellung des Bebauungsplans Auf dem Bungert, zudem mit dem Ortsratsbudget für 2013 und 2014 sowie mit den Wünschen aus Sicht der Vertreter des Ortsteils Heusweiler an den Doppelhaushalt 2013/2014 der Gemeinde Heusweiler. Vor Eintritt in die Tagesordnung können Heusweiler Bürger Fragen stellen. dg