Herzkissen spenden Trost

Püttlingen. Herzkissen sollen Brustkrebspatientinnen nach der Operation helfen, körperliche und seelische Schmerzen zu lindern. Ehrenamtliche Helfer am Knappschaftskrankenhaus Püttlingen und der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs engagieren sich beim Nähen dieser Herzkissen

Püttlingen. Herzkissen sollen Brustkrebspatientinnen nach der Operation helfen, körperliche und seelische Schmerzen zu lindern. Ehrenamtliche Helfer am Knappschaftskrankenhaus Püttlingen und der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs engagieren sich beim Nähen dieser Herzkissen. Karin Kieffer von der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs unterstützt die "Herzkissen-Aktion Püttlingen", die im September von Petra Lang und Diana König im Brustzentrum Saar-Mitte initiiert wurde. Zahlreiche Kissen haben Waltraud Raubuch und Karin Kieffer genäht. Dr. Martin Deeken, Chefarzt der Frauenklinik des Püttlinger Krankenhauses und Leiter des Brustzentrums Saar-Mitte, sagt: "Die Herzkissen helfen auch, die Lymphschwellung im Arm zu verhindern." Die Ehrenamtlichen freuen sich über Sachspenden wie Stoffe für die Herzen. red

Infos:www.frauenselbsthilfe.de, Tel.: (0 68 92) 8 01 61 oder KarinKieffer@web.de