1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Harmonie Köllerbach will die Jugendarbeit weiter ausbauen

Musik : Harmonie Köllerbach will die Jugendarbeit weiter ausbauen

Der Musikverein Harmonie Köllerbach blickte in der Jahreshauptversammlung im Probenraum der Begegnungskirche auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die Kasse stimme, betonte der erste Kassierer Armin Fisch.

Dirigent Walter Skarba zeigte sich mit der Leistung der Orchestermitglieder bei den beiden Konzerten und allen weiteren Auftritten zufrieden. 46 Orchesterproben hat der Musikverein im Jahr 2018 absolviert. Bei den Vorstandswahlen wurden Peter Weiland als erster Vorsitzender, Armin Fisch als erster Kassierer, Kerstin Rehlinger als erste Schriftführerin, Manuela Alt als zweite Schriftführerin und Pressewartin, Tobias Schneider als Jugendwart, Ludwin Servatius als Geschäftsführer, Günter Groß als Notenwart, Emile Remark als Sachwart und Klaus Touppen als Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt der zweiten Vorsitzenden übernimmt Susanne Hüll. Ihr Schwerpunkt werde in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit Jugendwart Tobias Schneider der Ausbau der Jugendarbeit sein. Neue zweite Kassiererin ist Fleur Mittmann, Gerd Kirsch wurde zum neuen Beisitzer gewählt. Neu im Vorstand ist Manuela Alt als Geschäftsführerin.

In diesem Jahr sei es Ziel, die Jugendarbeit weiter auszubauen, hieß es. Zudem solle neue Literatur für das Adventskonzert am 3. Advent in der Pfarrkirche Herz Jesu Köllerbach erarbeitet werden, das der Verein erstmals ausrichten will. In Planung ist eine Vereinsfahrt. Zudem soll das Planen der Feiern zum 110-jährigen Bestehen 2020 beginnen.