Führungen durch die Ölmühle

Berschweiler. Am kommenden Sonntag, 9. September, findet der Tag des offenen Denkmals statt. Ziel dieser bundesweiten Aktion ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken, heißt es in einer Mitteilung des Regionalverbandes Saarbrücken

Berschweiler. Am kommenden Sonntag, 9. September, findet der Tag des offenen Denkmals statt. Ziel dieser bundesweiten Aktion ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken, heißt es in einer Mitteilung des Regionalverbandes Saarbrücken. Diesmal steht der Begriff "Holz" im Mittelpunkt der Veranstaltungen. Die Ölmühle Berschweiler besteht mit ihrer Technik fast ausschließlich aus Holz und passt somit thematisch perfekt. Der Förderverein Ölmühle Berschweiler bietet am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr Führungen an, zu denen Besucher herzlich eingeladen sind.Eröffnet wird die Veranstaltung um 11 Uhr vom Regionalsverbandsdirektor Peter Gillo und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Carl Hermann Christmann. Zusätzlich beteiligt sich der Heimatkundliche Verein an dieser Veranstaltung mit einer Ausstellung von historischen Werkzeugen zur Holzbearbeitung und stellt das Verfahren der Dendrochronologie (Altersbestimmung) vor.

Die Mühle wurde 1767 bis 1779 errichtet. In der Mühle wurde bis 1939 aus Raps, Mohn, Nüssen und Bucheckern Öl gewonnen. Die Mühle wurde vom Wahlbach durch ein - heute rekonstruiertes - hölzernes Mühlrad angetrieben. Über eine mächtige hölzerne Achse, einem Eichbaum, wurde die Kraft auf Walzenmühle, Saatvorwärmer, Presse und Kollergang übertragen. red

www.muehle.berschweiler.com

Mehr von Saarbrücker Zeitung