| 19:14 Uhr

Freiluft-Reihe endet mit Südseeflair

AS Malick & The Tribe aus Metz begeistern zum Abschluss des Open-Air-Sommers. Foto: Carolin Merkel
AS Malick & The Tribe aus Metz begeistern zum Abschluss des Open-Air-Sommers. Foto: Carolin Merkel FOTO: Carolin Merkel
Püttlingen. Kaum sind die letzten Akkorde dieses Open-Air-Sommers in Püttlingen verklungen, da richtet die Verwaltung schon den Blick gen 2017. Und zwar mit der Ankündigung, es werde dann eine Neuauflage der Konzertreihe geben. Nicht zuletzt die letzte Formation dieses Sommers gefiel den Gästen sehr. Carolin Merkel

Eins vorweg: Der Open-Air-Sommer in Püttlingen wird nach dem großen Erfolg im Premierenjahr auf alle Fälle fortgesetzt. Das versprachen sowohl Bürgermeister Martin Speicher , der mit dem Kulturetat der Stadt für die Finanzen zuständig ist, als auch der Ideengeber, der Köllerbacher Musiker Uwe Himbert beim Finale am vergangenen Mittwochabend.


Ein lauer Sommerabend - wie gemacht, um noch einmal "umsonst und draußen" bei Musik und Leckereien die Ferien zu Hause zu genießen. "Ganz bewusst haben wir die vier Termine in die Ferienzeit gelegt, um den Leuten, die daheim sind, eine schöne Abwechslung zu bieten", sagte Speicher. Er sieht den Open-Air-Sommer-Schauplatz, idyllisch unter Bäumen zwischen Rathaus und Schlösschen gelegen, klar als Ergänzung zu den Veranstaltungen am nahen Kulturbahnhof.

Mit dem Mittwochstermin, aber auch mit der Auswahl der Bands habe man ganz bewusst einen anderen Weg gewählt, Bands, die in Püttlingen noch nicht so bekannt sind, eine Plattform gegeben. Das Gesamtkonzept sei, so erklärte er, absolut aufgegangen. Schon zum Auftakt gab es 500 Gäste, der Rekord lag bei 700 Besuchern. Selbst beim verregneten dritten Termin zählten die Veranstalter rund 150 Zuhörer. Unter ihnen war Gabriele Faust aus Püttlingen . Mit ihrem Mann und einigen Bekannten genoss sie auch den Abschluss der Reihe am Mittwoch. "Wir waren letzte Woche mit einem Regenschirm da, haben fast bis zum Ende ausgeharrt, obwohl es ziemlich kalt war", erzählte sie. Nässe und Kälte spielten zum Finale zum Glück keine Rolle. So waren vor allem die Plätze an den Tischen begehrt und lange vor Konzertbeginn besetzt.



Für das absolute Sommerfeeling schließlich sorgte am Mittwoch zum Anschluss die Band AS Malick & The Tribe aus der Nähe von Metz. Die Gruppe um Sänger As Malick aus dem Senegal ließ es noch einmal so richtig krachen. Hip-Hop, aber auch Reggae vermischt die Band zu einem unnachahmlichen Musikerlebnis, lässt Fernweh aufkommen, regt zugleich zum Mitmachen an. Dafür sorgte vor allem der Sänger , der immer wieder die Nähe zum Publikum suchte und mit ansteckenden Rhythmen dafür sorgte, dass geballtes Südseeflair mitten in Püttlingen aufkam.