Flüchtlinge in Püttlingen gedenken der Opfer des Terrors von Paris

Flüchtlinge in Püttlingen gedenken der Opfer des Terrors von Paris

"Auch die in Püttlingen lebenden Flüchtlinge zeigen sich zutiefst betroffen von der Brutalität und den Auswirkungen der verheerenden Terroranschläge der vergangenen Woche in Paris mit 129 Todesopfern", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung, die uns gestern erreichte.

Wegen der Aktualität der Ereignisse wird es am heutigen Freitag, 20. November, 18 Uhr, kurzfristig eine Mahnwache vor dem Püttlinger Rathaus geben: "Um ihr Bedauern, ihre Betroffenheit und ihr Mitgefühl mit den Opfern der Anschläge und deren Angehörigen und Familien zum Ausdruck zu bringen und ein deutliches Zeichen für ein friedliches und gemeinsames Zusammenleben der verschiedenen Kulturen zu setzen, werden die in Püttlingen lebenden Flüchtlinge gemeinsam mit Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes Püttlingen und der Stadt Püttlingen eine Mahnwache vor dem Rathaus in Püttlingen abhalten."

Vorgesehen sind eine Ansprache von Bürgermeister Martin Speicher , danach werden sich hier lebende Flüchtlinge in das Kondolenzbuch der Stadt Püttlingen eintragen, das seit dieser Woche im Rathaus im Gedenken an die Opfer der Terroranschläge im Rathaus ausliegt.