Europäische Ehren für Püttlinger Bürgerin

Europäische Ehren für Püttlinger Bürgerin

Für ihr Engagement unter anderem für den Jugendaustausch innerhalb der Europäischen Union und für die Pflege von Städtepartnerschaften erhielt Marianne Lück den Europäischen Bürgerpreis, der dieser Tage in Berlin übergeben wurde.

Im "Europäischen Haus" in Berlin wurden jetzt fünf deutsche Preisträger mit dem "Europäischen Bürgerpreis 2014" ausgezeichnet - darunter die Püttlingerin Marianne Lück. Nominiert worden war die hauptberufliche Mitarbeiterin der Erwerbslosenselbsthilfe Püttlingen (ESH) durch den Europaabgeordneten Jo Leinen, der bereits im November bekannt geben konnte, dass Marianne Lück zu den Preisträgern gehört (die Saarbrücker Zeitung berichtete). "Marianne Lück, langjährige Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses der Stadt Püttlingen , konnte im Rahmen einer feierlichen Feststunde den Bürgerpreis aus den Händen der Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt in Empfang nehmen" (Leinen selbst war verhindert), heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Grund für die Auszeichnung ist das langjährige ehrenamtliche Engagement der Köllerbacherin für die internationalen Jugendbegegnungen der Stadt Püttlingen mit den Partnergemeinden aus dem Europäischen Städtebündnis, zudem ihr Einsatz für die guten Beziehungen Püttlingens mit den Partnerstädten. Ebenso engagiert sie sich für das Hilfsprojekt der Partnerstädte Püttlingen und Saint Michel sur Orge für die afrikanische Partnergemeinde Ber in Mali.

Seit 2008 verleiht das Europäische Parlament den Europäischen Bürgerpreis an Einzelpersonen oder Projekte, die sich für Europäische Zusammenarbeit, Solidarität und Toleranz engagieren. Ein Vorschlagsrecht haben alle Abgeordneten des EU-Parlaments. In Leinens Laudatio, die stellvertretend von Evelyne Gebhardt (Baden-Württemberg) verlesen wurde, heißt es, die "Europäerin von Herzen" Marianne Lück "kümmert sich, sie organisiert, sie ist da, wenn man sie braucht und motiviert auf ihre freundliche und menschliche Art Bürgerinnen und Bürger , Vereine und Verbände sowie zahlreiche Jugendliche immer aufs Neue, sich aktiv in partnerschaftlichen Begegnungen und Maßnahmen der Stadt Püttlingen und deren sechs europäischen Partnerstädten einzubringen."

Marianne Lück, von 1999 bis 2008 ehrenamtliche Kinder- und Jugendbeauftragte Püttlingens, ist seit 1996 Mitglied im Partnerschaftsausschuss Püttlingen , davon acht Jahre stellvertretende Vorsitzende und seit 2009 erste Vorsitzende. Von der Ehrung zeigte sie sich sichtlich beeindruckt, und sie erklärte: "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, die ich selbstverständlich stellvertretend für all diejenigen Menschen entgegennehme, die mich bei meiner Arbeit immer wieder unterstützt haben und es immer noch tun", so Bürgermeister Martin Speicher , Mitglieder des Stadtrates und des Partnerschaftsausschusses, Verwaltungsmitarbeiter, Sponsoren und Spender, "ohne deren Hilfe die vielen Begegnungen und Projekte gar nicht hätten stattfinden können." Ein besonderer Dank ging an Ehemann Hans Werner Lück, der stets mit Rat und Tat und motivierend zur Seite gestanden habe.

Die fünf deutschen Sieger werden nun vom 24. bis zum 26. Februar mit den 44 Preisträgern aus den anderen EU-Nationen bei einem großen Festakt in Brüssel zusammenkommen.