Etzenhofer Dorffest wird zum Kelterfest

Super Stimmung : Das Dorffest wird zum Kelterfest

Viele Besucher kamen zum „1. Etzenhofer Kelterfest“, etliche ließen sich auch durch die neue Kelteranlage in dem Köllerbacher Dorf führen.

Der Kelterwart des Obst- und Gartenbauvereins Etzenhofen, Helmut Latz, hatte am vergangenen Wochenende alle Hände voll zu tun. Der Andrang der interessierten Gäste des OGV beim Kelterfest rund um die Anlage in Etzenhofen war enorm. Kelterwart Latz verbrachte den Großteil der Zeit bei den Führungen durch die Anlage, erläuterte, wie die Maschinen funktionieren und wie alles mit allem zusammenhängt.

Das erste Kelterfest war ein voller Erfolg. „Wir wollen neue Wege gehen“, erläuterte der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Etzenhofen, Harald Krauss. Statt des althergebrachten Dorffestes richtete der OGV nun das erste Kelterfest im Dorf aus und feierte gleichzeitig zusammen mit den vielen Gästen die „Eröffnung“ der neuen Kelteranlage. 8000 Euro habe die Anlage gekostet – keine kleine Investition für einen Obst- und Gartenbauverein und somit wahrlich Grund genug zum Feiern.

Nur die Obstpresse ist noch nicht erneuert. Nach Erkenntnissen von Harald Krauss hat die Presse schon mindestens 50 Jahre auf dem Buckel, und sie müsse wohl noch einige Jahre ihren Dienst tun. 15 000 bis 30 000 Liter verschiedenster Säfte produziert die Presse Jahr für Jahr, tonnenweise werden Äpfel, Quitten, Beeren und anderes Obst ausgepresst.

Das Kelterfest, bei dem die Mitglieder des OGV tatkräftig mit anpackten, vom Aufbau übers Kochen bis zum Getränkeverkauf alles erledigten, kam bei den Besuchern sehr gut an. Auch Susanne Limbach aus Saarwellingen schaute mit ihren Bekannten mal vorbei. „Ich bin wirklich begeistert, wie sich in dem beschaulichen Etzenhofen – wenn man die Dorffeste der vergangenen Jahre dazu zählt – solch eine Veranstaltung über die Jahre hinweg erhalten hat und das Dorfleben konserviert“, sagte sie. Und tatsächlich sei dies auch ein Ziel des OGV Etzenhofen, betonte Krauss. „Mit unserer engen, freundschaftlichen und erfolgreichen Kooperation mit dem Kapellenverein wollen wir etwas tun für die Gemeinschaft und für das dörfliche Leben“, so Krauss.

Wie es mit dem Dorffest in Etzenhofen jetzt im Detail weitergeht, sei noch nicht ganz klar. „Wir suchen alle zusammen nach neuen Konzepten“, sagt Krauss. Eines sei allerdings sicher: „Das Dorffest findet auch im nächsten Jahr statt.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung