1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Energie-Projekte, made in Köllertal

Energie-Projekte, made in Köllertal

Nach der entscheidenden Püttlinger Stadtratssitzung war die Bürger-Energiegenossenschaft Köllertal rasch gegründet. Die Stadt steht hinter dem Projekt und genehmigt als Postanschrift die Rathaus-Adresse.

Das ging schnell: Die "Bürger-Energiegenossenschaft Köllertal" ist schon gegründet. Man wollte damit warten, bis der Stadtrat grünes Licht für das Startprojekt der Genossenschaft gibt - ein Solardach auf der Kita Bengesen. Und der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung nicht nur einmütig zugestimmt, sondern auch den CDU-Antrag verabschiedet, dass die Energiegenossenschaft als Adresse "Rathausplatz 1" angeben darf - also die Adresse des Rathauses.

Damit wollen Stadtrat und Verwaltung zeigen, dass sie hinter dem Projekt stehen, auch im Sinne des Klimaschutzkonzeptes der Stadt, das unter anderem ausdrücklich eine Bürgerbeteiligung wünscht.

Schon einen Tag nach der Stadtratssitzung wurde die Energiegenossenschaft gegründet. Zum Vorstand gehören Karl Werner Götzinger aus Köllerbach (Vorsitzender), Manfred Burger aus Herchenbach (stellvertretender Vorsitzender) und Wolfgang Theobald aus Eiweiler. Wie die Genossenschaft weiter berichtet, gehören dem Aufsichtsrat an: Der Püttlinger Kämmerer Hans-Günter Kramp (Vorsitzender), Stadtratsmitglied Thorsten Henkes (2. Vorsitzender, Bündnis 90/Die Grünen), der Europaabgeordnete Jo Leinen, Reinhard Müller aus Völklingen, Sigurd Kautz aus Heusweiler und Jörg Stephan aus Heusweiler.

Alle Vorstandsmitglieder und die meisten Aufsichtsratsmitglieder sind auch im Förderverein Energieversorgung Köllertal (FEK), der die treibende Kraft hinter der Genossenschaft ist. Zunächst soll nun das Startprojekt möglichst schnell umgesetzt werden.

Solange die Strukturen der Energiegenossenschaft noch im Aufbau sind, kann man sich über die FEK mit ihr in Verbindung setzen oder über Mitgliedschaften informieren.

Infos: Telefon (0 68 06) 4 99 97 53; info@fekev.de

fekev.de

Mit dem Motto "Die Sonne bezahlt meine Stromrechnung" gibt es am Donnerstag, 21. Mai, 19 Uhr, im Püttlinger Schlösschen einen Info-Abend für Hausbesitzer. Gastgeber sind der Stadtmarketingverein Püttlingen und der Förderverein Energieversorgung Köllertal (FEK). Der Abend ist auch Teil der Landeskampagne "Energieberatung Saar".

Dr. Alexander Dörr von der "Energieberatung Saar" wird einen Überblick über die Rentabilität von Photovoltaikanlagen geben, auf das Thema Energiespeicher eingehen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen durch das Erneuerbare Energiegesetz (EEG) vorstellen. Auch Fragen aus dem Publikum werden beantwortet.

In einem zweiten Kurzvortrag wird der FEK die Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal und Möglichkeiten der Beteiligung vorstellen.