| 20:16 Uhr

Gefiederte Freunde
Das schillernde Gefieder ist noch da

 Ein prächtiges Gefieder und ein spitzer Schnabel kennzeichnen den Eisvogel – hier ein Exemplar am Köllerbach, wo er kleine Fische und Insekten findet.
Ein prächtiges Gefieder und ein spitzer Schnabel kennzeichnen den Eisvogel – hier ein Exemplar am Köllerbach, wo er kleine Fische und Insekten findet. FOTO: Christoph Böhme
Püttlingen. Entgegen anders lautender Befürchtungen: Eisvogel am Köllerbach gesichtet.

Hurra, er ist noch da! Kürzlich war die Frage laut geworden, ob es am Köllerbach noch den Eisvogel gibt (wir berichteten). Dem Walpershofer Natur- und Tierfotografen Christoph Böhme ist es kürzlich gelungen, einen der Vögel, die sich durch ihr bunt schillerndes Gefieder und intensive Blautöne hervortun, am Köllerbach zu fotografieren.


Man findet den Eisvogel in weiten Teilen Europas, Asiens und im westlichen Nordafrika. Er liebt klare Gewässer, in denen sich kleine Fische tummeln. Neben Fischen stehen aber auch Kaulquappen, Wasserinsekten und kleine Krebse auf seinem Speiseplan. Neben „unserem“ Eisvogel gibt es noch etwa 90 weitere Eisvogel-Arten, allerdings nicht in Europa – die meisten Arten findet man in den Tropen Afrikas, Asiens und Australiens.

(mr)