Ehemaliger Wahlschieder Bürgermeister gestorben

Ehemaliger Wahlschieder Bürgermeister gestorben

Wahlschied. Heinz Schwarz ist tot. Der ehemalige Bürgermeister des damals noch selbstständigen Wahlschied - heute ein Ortsteil von Heusweiler - starb am Freitag, nach langer schwerer Krankheit, im Alter von 82 Jahren. Heinz Schwarz schloss sich im Jahr 1955 der CDU an, der er bis zu seinem Tode 57 Jahre lang angehörte

Wahlschied. Heinz Schwarz ist tot. Der ehemalige Bürgermeister des damals noch selbstständigen Wahlschied - heute ein Ortsteil von Heusweiler - starb am Freitag, nach langer schwerer Krankheit, im Alter von 82 Jahren. Heinz Schwarz schloss sich im Jahr 1955 der CDU an, der er bis zu seinem Tode 57 Jahre lang angehörte. Im CDU-Ortsverband Wahlschied war Schwarz viele Jahre Vorstandsmitglied, unter anderem auch als Erster Vorsitzender. Im Juli 2001 wurde er zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Die kommunalpolitische Bühne betrat Heinz Schwarz 1964 als Mitglied des Heusweiler Amtsrates, gleichzeitig war er Mitglied des Wahlschieder Gemeinderates. 1968 wurde Schwarz Wahlschieder Bürgermeister. Dieses Amt übte er bis zur Verwaltungs- und Gebietsreform 1974 aus. Danach hatte Heinz Schwarz im Heusweiler Gemeinderat von 1974 bis 1984 und von 1992 bis 1994 ein Mandat. Ortsratsmitglied in Wahlschied war er von 1974 bis 1984 und von 1989 bis 1999. Von 1994 bis 1999 hatte er in Wahlschied das Amt des stellvertretenden Ortsvorstehers inne. Für seine langjährigen kommunalpolitischen Verdienste wurde Heinz Schwarz 1992 mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet. Früher selbst Spieler des Vereins, war er auch seit rund 35 Jahren Mitglied des SV Wahlschied.

Die Trauerfeier für den nicht nur in Wahlschied sehr beliebten Heinz Schwarz beginnt heute um 13.30 Uhr in der katholischen Kirche Wahlschied. Die Beerdigung schließt sich an. dg

Foto: Engel